Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

26.02.2010

Wie baue ich barrierefrei?

Experten in Bayreuth geben Tipps

Wie baue ich barrierefrei? Diese Frage stellen sich nicht nur junge Bauherren, die ihr neues Zuhause für das Alter oder für den Fall einer plötzlichen Behinderung rüsten möchten. Diese Frage beschäftigt auch Unternehmen und Einzelhändler, die ihr Geschäft barrierefrei gestalten möchten.

Antworten erhalten Interessierte bei allen Architekten und beim Bauordnungsamt der Stadt Bayreuth, das eng mit dem Behindertenbeirat zusammenarbeitet, wenn es um größere Projekte, wie etwa den Bau eines Supermarktes, geht. Der Behindertenbeirat begutachtet die Baupläne, macht gegebenenfalls auf Barrieren aufmerksam und gibt Verbesserungsvorschläge. Selbstverständlich beraten die Sachbearbeiter des Bauordnungsamtes auch private Bauherren bei der barrierefreien Planung eines Hauses.

Beratungen bei der Regierung von Oberfranken

Die Beratungsstelle Barrierefreies Bauen der Bayerischen Architektenkammer bietet zudem viermal jährlich in Bayreuth gebührenfreie Beratungen für alle am Bau Beteiligten, also Nutzer, Bauherren, Verwaltungen, Sonderfachleute und Architekten an. In der Regierung von Oberfranken, Ludwigstraße 20, beantworten die Fachberater alle Fragen rund ums barrierefreie Bauen. Für dieses Jahr stehen noch drei Termine – nämlich am 5. Mai, 4. August und 3. November, jeweils von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr, im Besprechungszimmer Präsidium L 106.

Mehr Informationen gibt es bei der Bayerischen Architektenkammer unter E-Mail barrierefrei@byak.de.