Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

15.04.2016

Wie geht es weiter mit der Graserschule?

Haupt- und Finanzausschuss befasst sich am 20. April mit der Generalsanierung des bestehenden Schulgebäudes

Wie geht es weiter mit der Graserschule, nachdem sich beim Bürgerentscheid am 13. März eine Mehrheit für eine Generalsanierung im bestehenden Gebäude und gegen einen Neubau ausgesprochen hat? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Haupt- und Finanzausschuss des Stadtrats in seiner nächsten öffentlichen Sitzung am 20. April.

Graserschule-15042016-6

Für die nun nach dem Votum des Bürgerentscheids zügig anzugehende Generalsanierung des Gebäudes der Graserschule und seinen zweckgerechten Ausbau zur Ganztagsschule bedarf es einer abschließenden schulaufsichtlichen Genehmigung durch die Regierung von Oberfranken. Hierzu erwartet die Regierung auch eine Entscheidung des Stadtrats über die Integration der vier derzeit in der Außenstelle an der Bürgerreuth untergebrachten Klassen in das Schulhaus in der Stadtmitte. Die Verwaltung wird den Ausschussmitgliedern vorschlagen, die Außenstelle an der Bürgerreuth nach Beendigung der Generalsanierung der Graserschule aufzulösen. Die vier Klassen können dann im Stammhaus untergebracht werden.

Für die anstehenden Planungen sind beim Hochbauamt Mittel in Höhe von 150.000 Euro im Haushalt der Stadt eingestellt.