Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

18.07.2011

Wie kann ich meine Stasiakte einsehen?

Stasiunterlagenbehörde kommt zur Bürgerberatung nach Bayreuth

Die Außenstelle Gera des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen bietet am Dienstag, 19. Juli, von 9 bis 17 Uhr, einen Beratungstag rund um die persönliche Akteneinsicht in die Stasi-Unterlagen an. Mitarbeiter der Behörde erklären im Neuen Rathaus, Luitpoldplatz 13, 2. Obergeschoss, Zimmer 219, die gesetzlich geregelten Zugangsrechte und Möglichkeiten der Einsichtnahme. Anträge auf Akteneinsicht können direkt gestellt werden. Die Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses erspart dem Antragsteller den Gang zum Einwohnermeldeamt. Da noch laufend Unterlagen erschlossen werden, kann ein Wiederholungsantrag nach einigen Jahren zu neuen Ergebnissen führen.

Betroffene haben außerdem die Gelegenheit, sich über Angelegenheiten der Rehabilitierung zu informieren. Auch zum Thema Nutzung von Stasiunterlagen für Forschungszwecke wird es eine kompetente Beratung geben. Am 19. Juli ist darüber hinaus die Ausstellung „Stasi Ohn(e)Macht“ des Bundesbeauftragten für Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (BStU) im Foyer des Rathauses zu sehen. Hierbei handelt es sich umeine Dokumentation zum Thema Auflösung der DDR-Geheimpolizei.