Stadt Bayreuth

IM FOKUS

04.11.2011

Wiedersehen mit Koko Archibong

Der BBC Bayreuth trifft am Sonntag auf die LTi Giessen 46ers

Der BBC in Aktion.Am siebten Spieltag der diesjährigen Beko BBL-Saison werden wichtige Punkte verteilt: Der BBC Bayreuth trifft als Tabellenvorletzter auf den 13., die LTi GIESSEN 46ers. Es ist eines der Spiele gegen einen direkten Konkurrenten der unteren Tabellenregion. Bei der Partie am kommenden Sonntag, 6. November, 17 Uhr, feiert der neue BBC-Trainer Marco van den Berg sein Heimdebüt.

Der Bundesliga-Dino aus Hessen –die 46ers sind der einzige Club, der ununterbrochen in der Bundesliga spielt – ist mit drei Niederlagen (in Ludwigsburg, gegen Würzburg, und Bonn) in die Saison gestartet. Zuletzt gab es in drei Spielen zwei Heimsiege über Quakenbrück und am vergangenen Samstag gegen Göttingen. Dazwischen setzte es in Bremerhaven die vierte Saisonniederlage.

Treibende Kraft im Team von Björn Harmsen (zuletzt Mitteldeutscher BC) ist aktuell der routinierte Center Elvir Ovcina (Bosnien, 35, 212 cm). Er kommt auf stolze 17 Punkte sowie 9,2 Rebounds pro Spiel und ist somit derzeit einer der besten Spieler der gesamten Liga. Es folgt ein US-Trio: Maurice Jeffers (Small Forward, 32, 194 cm) bringt es auf 16 Zähler und 2,7 Assists, Wayne Bernard (Shooting Guard, 30, 190 cm, MBC) auf 12,2 und Barry Stewart (Shooting Guard, 23, 193 cm, TBB Trier) auf 8,8 Punkte.

Auf Rang fünf des internen Scoutings befindet sich der derzeit verletzte Spielmacher Radenko Pilcevic (Serbien, 24, 188 cm, MBC). Er knickte vor zwei Wochen um und kommt in bislang vier Spielen auf sieben Zähler pro Einsatz. Dahinter liegt mit Koko Archibong (Small Forward, 30, 203 cm) ein letztjähriger BBC-Spieler. Bei seinem neuen Club erzielte er durchschnittlich 6,3 Zähler. Auf 4,0 Punkte kommt der Bosnier Bozo Djurasovic (Small Forward, 24, 200 cm, KK Bosna Sarajewo/Bosnien).

Bester deutscher Werfer im Team ist aktuell Center Robert Oehle (23, 209 cm, Saar-Pfalz Braves) mit 3,2 Zählern. Ihm folgt ein deutsches Quintett, angeführt von Achmadschah Zazai (Point Guard, 24, 175 cm, s.Oliver Baskets) mit 2,4 Punkten. Misan Nikagbatse (Point Guard, 29, 192 cm, DBV Charlottenburg) erzielte bislang insgesamt drei Punkte. Ohne Korberfolge sind bislang Mathias Perl (Point Guard, 22, 187 cm) und Dominic Turudic (Center, 17, 200 cm).

„Gegen Gießen ist ein sehr wichtiges Spiel für uns“, sagt der neue Trainer Marco van den Berg vor seinem Heimdebüt. „Dass wir zu Hause spielen ist dabei ein kleiner Vorteil. Wir haben in der vergangenen Woche sehr hart gearbeitet, noch arbeiten wir aber an vielen Grundlagen und Systemen. Von daher werden wir noch kein souveränes Spiel bieten können aber wir werden kämpfen! Unser Ziel ist es, über Manndeckung und die Rebounds zum Erfolg zu kommen. Hier haben wir in Trier in der zweiten Halbzeit schon gute Ergebnisse erzielt.“

Tickets

Tickets für die am Sonntag, 6. November, um 17 Uhr beginnende Partie gibt es beim Nordbayerischen Kurier (Maxstraße 58-60), der Theaterkasse (Opernstraße 22) sowie online unter tickets.bbc-bayreuth.de. Der Nordbayerische Kurier wird das Spiel zumdem wieder im Liveticker beleuchten.

(Quelle: BBC Bayreuth)