Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

20.08.2007

Wilhelmine-Konferenz in Bayreuth

Die Jahre 2008 und 2009 bescheren der Stadt Bayreuth ein ganz besonderes Doppeljubiläum. Dann jährt sich der Todestag von Markgräfin Wlhelmine am 14. Oktober zum 250. Mal und ihr Geburtstag ein Jahr später am 3. Juli zum 300. Mal. Vor diesem aktuellen Hintergrund trafen sich auf Einladung von Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl dieser Tage Vertreter der Markgrafenstädte im Wilhelminenzimmer der Gaststätte Eremitage, um über Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu diskutieren.

16 kompetente Gesprächspartner in Sachen Markgrafen und Wilhelmine-Doppeljubiläum aus den Städten Bayreuth, Ansbach, Erlangen, Neustadt a. d. Aisch, Wunsiedel und dem Landkreis Kulmbach stellten ihre Spezialitäten und Sehenswürdikgeiten rund um die Markgrafen vor.

Nch einem profunden Impulsvortrag von Dr. Peter Krückmann von der Bayerischen Schlösser- und Gartenverwaltung in München und einer Power-Point-Präsentation des Kultur- und Tourismusreferenten Ralph Lange über Zielsetzungen und Planungsstand der Bayreuther Vorbereitungen auf das Wilhelmine-Doppeljubiläum kamen die unterschiedlichen Erwartungen und die gemeinsamen Potentiale zur Sprache.

Unter den Tagungsteilnehmern herrschte Eingikeit, dass die bestehenden, aber auch neue Angebote in Zukunft regional und interkommunal genutzt und gebündelt präsentiert werden sollen.

Eine zusätzliche Arbeitsgruppe wird nun in einem weiteren Schritt gemeinsame Projekte planen und umsetzen. OB Dr. Hohl: “Dieser von Bayreuth aus gestartete fruchtbare Austausch und die engagiert begonnene Vernetzung weisen in die richtige Richtung. So können alle beteiligten Regionen und Städte voneinander profitieren.”