Stadt Bayreuth

FORSCHUNG & INNOVATION

TECHNOLOGIEACHSE – ANSIEDLUNGSMÖGLICHKEITEN DURCH EINE ZUKUNFTSWEISENDE STANDORTPOLITIK

 

Der Ausbau der Technologiekompetenz ist für die weitere Stadtentwicklung in Bayreuth von entscheidender Bedeutung. Unternehmen, insbesondere im Bereich der Hochtechnologie, versuchen stetig neues Wissen und Innovationen in ihre Produkte und Prozesse zu integrieren – die Nähe zu Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen ist deshalb eine zentrale Voraussetzung.

Die Technologieachse als Verbindung der Universität Bayreuth mit dem Technologiepark in Wolfsbach ist eines von insgesamt 30 Impulsprojekten des ISEK (Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept) der Stadt Bayreuth. Auf dieser Achse soll auch zukünftig ausreichend Raum für Wachstum, insbesondere im Technologiebereich, geboten werden. Ansiedlungsmöglichkeiten sind bereits gegeben bzw. werden entwickelt.

Die Flächennachfrage sowie bereits realisierte und laufende Bauvorhaben auf der Technologieachse dokumentieren, dass die Stadt Bayreuth den richtigen Weg für eine zukunftsweisende Standortpolitik gegangen ist. So wurden im Sommer 2015 die Neubauten zweier Fraunhofer-Zentren fertig gestellt: das Fraunhofer Zentrum für Prozessinnovation im Science Park Bayreuth und das Fraunhofer Zentrum für Hochtemperaturleichtbau am Technologiepark Wolfsbach. Das neue Gebäude der TechnologieAllianzOberfranken (TAO) wird am Campusring gebaut.

 

Grundlagen / Konzepte:

Ansiedlungsmöglichkeiten: