Stadt Bayreuth

ANKUNFT

MELDEFORMALITÄTEN ZUM START IN BAYREUTH

ANMELDUNG

Anmeldung

Jeder, der in Deutschland wohnt, muss gemeldet sein. Bis spätestens zwei Wochen nach dem Einzug müssen Sie dies persönlich beim Einwohnermeldeamt Ihrer Kommune getan haben. Die Anmeldung ist gebührenfrei.

Folgende Dokumente müssen Sie bei der Anmeldung vorlegen:

  • Ihren Personalausweis und/oder Reisepass sowie ggf. Ihre ausländischen Passpapiere
  • für Ihre Kinder die Kinderausweise bzw. Kinderreisepässe oder die Geburtsurkunden.

Auch bei späteren Umzügen in andere Wohnungen müssen Sie sich erneut anmelden.

Im Infoblatt „An-, Ab- und Ummeldungen – Informationen zur Meldepflicht“ des Einwohner- und Wahlamtes der Stadt Bayreuth finden Sie alle wichtigen Informationen kompakt zusammengefasst.

Sollten Sie im Landkreis Bayreuth wohnen, finden Sie Ihre Meldebehörde im Rathaus Ihres jeweiligen Wohnorts.

Aufenthalt

Wenn Sie Ihren Lebensmittelpunkt in die Region Bayreuth verlegen möchten und nicht Staatsangehöriger eines Mitgliedstaates der Europäischen Union (EU), des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) oder der Schweiz sind, sind für Sie die Regelungen des Aufenthaltsrechts besonders wichtig.

Für die Einreise und den Aufenthalt in benötigen sie hierfür einen Aufenthaltstitel. Es gibt drei verschiedene Aufenthaltstitel:

  • das Visum
  • die Aufenthaltserlaubnis
  • die Niederlassungserlaubnis.

Nähere Informationen zum jeweiligen Aufenthaltszweck erteilt die Ausländerbehörde.

Weitere Unterstützung und Informationen erhalten Sie bei den nachfolgenden Stellen