Stadt Bayreuth

FAMILIENNACHZUG

GEMEINSAMES FAMILIENGLÜCK IN DER REGION BAYREUTH

Familie

Um zu gewährleisten, dass Ihr Familienleben auch nach einem Umzug nach Deutschland erhalten bleibt, wird eine Aufenthaltserlaubnis für Familienangehörige – also Ehepartner und Kinder unter 18 Jahren – erteilt (Familiennachzug). Dies gilt auch für Deutsche, die ihren ausländischen Ehegatten oder Lebenspartner nachholen wollen.

Sie müssen dazu eine Niederlassungs- oder Aufenthaltserlaubnis besitzen. Weitere Voraussetzungen sind ausreichender Wohnraum für Sie und Ihre Familienangehörigen, einen gesicherten Lebensunterhalt sowie der Nachweis einfacher Deutschkenntnisse (Niveau A1) bei Ihrem einreisenden Ehepartner.

Die Aufenthaltserlaubnis für Familienangehörige ist befristet und enthält eine Arbeitserlaubnis im gleichen Umfang der Erlaubnis des in Deutschland lebenden Partners. Ein Aufenthaltstitel muss ausdrücklich die Ausübung einer Erwerbstätigkeit erlauben, um hier zu arbeiten.

Die Anforderungen für den Familiennachzug sind sehr umfangreich und können hier nicht in allen Einzelheiten aufgeführt werden. Wir empfehlen Ihnen, sich vor dem Nachzug unbedingt an die für Sie zuständige Ausländerbehörde zu wenden.

 

Bild: Fotolia