Stadt Bayreuth

Coachings und Infoveranstaltungen

Die Wirtschaftsförderung Bayreuth und ihre Partner organisieren und betreuen – teilweise mit finanzieller Förderung durch den Freistaat Bayern, Bundes- oder EU-Mittel – Schulungen und Coachings für Unternehmen zur Fachkräftesicherung.

BiqSTAR Bayreuth – Bayerisches Innovations- und Qualifizierungsprojekt zur Strategie- und Teamentwicklung, Anpassung und Reorganisation mittelständischer Unternehmen

Das Projekt BiqSTAR zielt darauf ab, die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens zu stärken, Marktchancen frühzeitig zu erkennen und zu nutzen und Risiken zu vermeiden. Ziel ist es, die Wettbewerbsposition der teilnehmenden Unternehmen langfristig zu verbessern. Die dafür verwendete Methodik ist eine Mischung aus der strategischen Früherkennung und dem Innovationsmanagement.

Projektstart war im Mai 2015. Knapp 20 Unternehmen wuden 18 Monate lang intensiv begleitet und gecoacht: Neben einem Unternehmens-Check und unternehmensübergreifenden Fachseminaren beinhaltete das Angebot auch individuelle Inhouse-Workshops vor Ort in Unternehmen. Gefördert wurde das Projekt durch den Europäischen Sozialfonds ESF, so dass für teilnehmende Unternehmen keine Kosten anfielen.

Die Wirtschaftsförderung wird über den Projektzeitraum hinaus die Unternehmen sowie weitere interessierte Unternehmen in diesem wichtigen Handlungsfeld betreuen.

Ansprechpartner:
Fachkräftemanager Matthias Mörk
Tel.: 0921 251187
matthias.moerk@stadt.bayreuth.de

PersoSTAR Bayreuth – Wege aus dem Fachkräftemangel

Die Sicherung des Fachkräftebedarfs stellt für Unternehmen immer öfter ein Problem dar und erhöht den Druck, frühzeitig die richtigen Weichen bei der Personalplanung zu stellen. Mit dem Qualifizierungs- und Beratungsprojekt PersoSTAR Bayreuth erhalten Betriebe aus der Region Bayreuth fachliche Unterstützung beim Aufbau eines zukunftsweisenden Personalmanagements:

  • individuelle Maßnahmen für das Personalmanagement und Identifizierung betrieblicher Engpässe
  • zielgerichtetes Arbeitgebermarketing – von der Azubi-Gewinnung bis zur Suche von Fach- und Führungskräften
  • Bindung und Entwicklung der Mitarbeiter
  • überbetriebliche Kooperationen und regionale Vernetzung

Insgesamt nahmen 18 Unternehmen aus der Region an dem Projekt teil. Bei den einzelnen Firmen wurde eine Situationsanalyse durchgeführt. Neben gemeinsamen Fachseminaren fanden auch Inhouse-Workshops mit individuellen Coaching-Maßnahmen statt.

Das Projekt hatte eine Laufzeit bis Ende 2014 und wurde von der GIB – Gesellschaft für Innovationsforschung und Beratung mbH in Zusammenarbeit mit dem Zukunftscoach/Fachkräftemanagement durchgeführt. Finanziert wurde das Projekt durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration und den Europäischen Sozialfonds (ESF).

Weitere Informationen:
www.persostar-bayreuth.de

Ansprechpartner:
Fachkräftemanager Matthias Mörk
Tel.: 0921 251187
matthias.moerk@stadt.bayreuth.de

Qualifizierung zum betrieblichen Pflegelotsen

Die Pflege von Angehörigen spielt angesichts des demographischen Wandels auch bei der Personalentwicklung der Unternehmen eine zunehmend größere Rolle. Denn für Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen ist es schwierig eine gute Balance zwischen Pflege, Sorge und Beruf zu finden. Mit Blick auf diese Thematik haben die Wirtschaftsförderung und das Seniorenamt der Stadt Bayreuth für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Unternehmen die Qualifizierung zum betrieblichen Pflegelotsen durchgeführt.

Die Teilnehmer können nun als Pflegelotsen in ihren Betrieben individuelle Maßnahmen umsetzen. Die Wirtschaftsförderung wird die Teilnehmer der Qualifizierung über die Workshops hinaus begleiten. Denn die Lotsen sollen sich langfristig in den Unternehmen der Region Bayreuth etablieren. Weitere Unternehmen können sich bei Interesse an die Wirtschaftsförderung wenden.

Ansprechpartner:
Fachkräftemanager Matthias Mörk
Tel.: 0921 251187
matthias.moerk@stadt.bayreuth.de

Regionalbeauftragte Eva Rundholz
Tel.: 0921 251001
eva.rundholz@stadt.bayreuth.de

Bayreuther Pflegelotsen

Bilder: Stadt Bayreuth; Gesellschaft für Innovationsforschung und Beratung mbH