Stadt Bayreuth

WIRTSCHAFTSSTANDORT BAYREUTH

ENTWICKLUNG DER INNENSTADT – SICHERUNG ZENTRALER VERSORGUNGSBEREICHE

 

Die Bayreuther Innenstadt ist ein Ort zum Einkaufen und für vieles mehr. Als eines der vier oberfränkischen Oberzentren, dem Sitz verschiedener öffentlicher und privater Verwaltungen sowie als Universitätsstadt zieht der Einzelhandel Besucher aus einem Einzugsbereich von über 330.000 Einwohnern an.

Ziel einer nachhaltigen Stadtentwicklung ist es, die Innenstadt als attraktiven Einkaufs-, Wohn-, Dienstleistungs-, Kultur- und Arbeitsraum zu erhalten. Gemeinsam mit weiteren städtischen Ämtern und dem Citymarketing bringt die Wirtschaftsförderung Themen und Anforderungen zusammen und entwickelt daraus mit den Innenstadtakteuren integrierte Entwicklungskonzepte.

Die Umgestaltung des Markts, wie die Bayreuther den Straßenzug Maximilianstraße auch nennen, zum „Stadtparkett“ im Zuge Verlegung des Zentralen Omnibusbahnhof an die Kanalstraße war eines der großen Projekte der letzten Jahre. Im April 2011 wurde der neue Markt mit einem großen Umbaufest offiziell eingeweiht und ist seither ein beliebter Ort zum Bummeln, Feiern, Spielen und vielem mehr. Neben dem wöchentlichen Bauernmarkt ist er Ort für Festivals, Märkte und Public Viewings.
Für die Innenstadt gibt es auch ein Innenstadtkonzept mit Gestaltungsrichtlinien, Beleuchtungskonzept und vielem mehr.

 

Bilder: BMGT Bayreuth, Stadt Bayreuth