Stadt Bayreuth

22.11.2012

Zeil: ,,Krone für den Werkstoff – Forschungsstandort Bayreuth“

Richtfest für den Erweiterungsbau der Neue Materialien Bayreuth GmbH
BAYREUTH, 22.11.2012      
         
Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil hat mit zahlreichen Besuchern an der Richtfestfeier für den Erweiterungsbau der Neue Materialien Bayreuth GmbH (NMB) teilgenommen. Das Wirtschaftsministerium stellt hierfür rund drei Millionen Euro bereit. „Mit dieser Baumaßnahme und unseren flankierenden Investitionen in die Modernisierung und Erweiterung der Maschinen und Anlagen stärken wir die Wettbewerbsfähigkeit Oberfrankens unmittelbar. Denn neue Werkstoffe sind unabdingbare Voraussetzung für viele Produkt- und Systeminnovationen. Mit Fortschritten bei dieser Schlüsseltechnologie bleibt Bayern bei Zukunftsthemen wie Elektromobilität, Energiewende oder CO2-Reduktion weiter führend“, erklärt Zeil.

Das Bayerische Wirtschaftsministerium hat sich von Anfang an stark engagiert, um der NMB bestmögliche Startbedingungen zu gewährleisten. „Dank unserer Anschubfinanzierung von bisher 35 Millionen Euro ist die NMB zu einer wissenschaftlich und wirtschaftlich außerordentlich erfolgreichen Forschungseinrichtung aufgestiegen. Die NMB erarbeitet Lösungen im Indu­striemaßstab, die unsere Unternehmen ohne Änderungen auf ihren Produk­tionsbetrieb übertragen können. Die enge Anbindung der NMB an die Universität Bayreuth ermöglicht zugleich den viel beschworenen Technologietransfer und den intensiven Austausch von Informationen. Innovative Neuunternehmer profitieren zudem vom Gründerzentrum, das die NMB betreibt“, betont Zeil.

Die NMB ist Bestandteil des Kompetenzzentrums Neue Materialien Nordbayern. Weiterer Standort des Zentrums ist Fürth (Neue Materialien Fürth GmbH).

(Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie)


Künftiger Mieter Prof. Volker Altstädt (NMB), Bauherr Stefan Kollböck (BIG) und Gastredner Wirtschaftsminister Martin Zeil (von links)

Richtfest Erweiterungsbau für NMB

Bayreuth, 22. November 2012

Unter Beteiligung des Bayerischen Staatsministers für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, Herrn Martin Zeil, wurde am 22. November 2012 Richtfest für den Erweite-rungsbau für die Neue Materialien Bayreuth GmbH gefeiert. Bauherr ist die Besitz- und Immobilien-Verwaltungsgesellschaft Kompetenzzentrum Neue Materialien mbH, die für den künftigen Mieter, die Neue Materialien Bayreuth GmbH rund 1.500 qm modernste Büro- und Technikumsflächen für Forschungseinrichtungen schafft.
Mit dieser Erweiterung werden neue Räume für Mitarbeiter und Flächen für Neuinvestitionen in Anlagentechnik zur Verfügung gestellt. Dies schafft die räumliche und infrastrukturelle Basis für die Fortsetzung des erfolgreichen Wachstumsprozess unter dem Dach der Neue Materialien Bayreuth. Damit kann das dynamische Umfeld der Werkstoffregion Oberfranken am Standort Bayreuth gestärkt und erweitert werden.

Finanziert wird der Erweiterungsbau auf den Bayreuther Technologiehügel durch die Europä-ische Union aus dem Europäischen Regionalfonds (EFRE) im Rahmen des operationellen Programms „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung Bayern 2007 – 2013“ sowie durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie. Die geplanten Kosten betragen 2,8 Millionen Euro. Der Bezug ist für August 2013 vorgesehen.

(Pressemeldung Neue Materialien Bayreuth GmbH)

                       

Gastrednerin Frau OB Merk-Erbe