Stadt Bayreuth

29.11.2010

Zentrum für Berufsrückkehr bietet Unternehmen Hilfestellung

Die Gruppe der Berufsrückkehrer/innen ist für Unternehmen enorm wichtig. Rekrutiert sie sich doch aus gut ausgebildetem, erfahrenem Personal, welches nun nach einer längeren Auszeit motiviert wieder im Beruf durchstarten will. Gleichzeitig stellt sie Unternehmen aber auch vor die große Herausforderung: Wie gestalte ich in meinem Unternehmen Vereinbarkeit von Familie und Beruf?

Beratung für Unternehmen

Auf dieses Spannungsfeld reagiert das Projekt „Zentrum für Berufsrückkehr“ im bfz Bayreuth. Es bietet Unternehmen seit Oktober 2010 Hilfestellungen in den Bereichen Personalplanung, Arbeitsplatzgestaltung, Arbeitszeitenregelungen, mobile Arbeitsformen sowie Weiterbildungsmöglichkeiten und Beratung  für Beschäftigte während und nach Eltern- oder Pflegezeit. Beide Seiten, sowohl Arbeitgeber wie auch Arbeitnehmer wünschen sich dabei eine beständige Integration im Unternehmen in Auszeiten und einen schnellen Wiedereinstieg. Das Zentrum für Berufsrückkehr berät Unternehmen welche Optionen im jeweiligen Fall praktikabel sind, z.B. in Form von Patenschaften im Unternehmen oder Übernahme von Tätigkeiten von zu Hause aus, Jobsharing o.ä.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Im Bereich Weiterbildung von Beschäftigten und  Qualifizierung zum Erhalt der Kenntnisse in Eltern- oder Pflegezeiten bildet das Zentrum für Berufsrückkehr eine zentrale Anlaufstelle bezüglich gruppenorientierter Weiterbildungsmöglichkeiten, aber auch individueller Angebote wie  E-Learning-Module aus den Bereichen Sprachen, BWL oder EDV.   

Das Zentrum für Berufsrückkehr richtet sich nicht nur an große Firmen, auch für kleine und mittelständische Betriebe lassen sich kostengünstige und effiziente Lösungen aufzeigen. Engagement im Bereich erfolgreicher Integration von Berufsrückkehrerinnen zahlt sich in jedem Fall aus: Familienfreundliche Unternehmensstrategien führen zu einer positiven Außenwahrnehmung des Unternehmens, höherer Mitarbeiterzufriedenheit, weniger Fehlzeiten und erhalten qualifiziertes, erfahrenes und motiviertes Personal.   

Das Zentrum für Berufsrückkehr wird vom Bayrischen Arbeitsmarktfonds (AMF) gefördert. Alle Angebote sind daher kostenfrei. 

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Frau Häring-Güntsch, Tel:  0921/78999-82, E-Mail: haering-guentsch.nadja@bt.bfz.de

haering-guentsch.nadja@bt.bfz.de

Frau Schuster, Tel: 0921/78999-35, E-Mail: schuster.irene@bt.bfz.de

Oder im Internet unter:

http://www.bfz.de/wwwpubroot/Standorte/bfz_Bayreuth/Zentrum_Berufsrueckkehr

(Quelle: bfz gGmbH Bayreuth)