Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

10.09.2008

Zukunftsforum: Wissenschaft – Kultur – Gesellschaft

Stadt und Universität halten im Oktober erstmals ein hochkarätiges Zukunftsforum ab

Logo ZukunftsforumDie Universität Bayreuth und die Stadt Bayreuth werden am 17./18. Oktober erstmals ein „Zukunftsforum Wissenschaft – Kultur – Gesellschaft“ abhalten, zu dem hochkarätige Referenten erwartet werden.

Das Zukunftsforum an der Uni Bayreuth bildet eine Plattform, um zukunftsrrächtige Themen im Gespräch zwischen der akademischen Wissenschaft und Partnern aus nichtwissenschaftlichen Bereichen zu reflektieren. Das erste Symposium steht unter dem Leitmotiv „Was den Menschen heilig ist – Religionen und Werte im Wandel“. Dabei wird es um die Frage nach dem Verhältnis von Religionen, Werten und öffentlicher Moral gehen: Wie konstituieren sich in modernen, religionspluralistischen Gesellschaften gemeinsame Werte? Welcher Zusammenhang besteht zwischen individueller Wertzumessung und gemeinschaftsstiftenden Werten? Wie werden Werte an die nächste Generation vermittelt und welche Rolle spielen dabei religiöse Orientierungen?

Diese Fragen sollten insbesondere mit Blick auf den Islam und seine Rolle in Europa diskutiert werden. Als Referenten sind unter anderm beteiligt: Die ehemalige Bundestagspräsidentin Professor Dr. Rita Süßmuth, Sabine Leutheusser Schnarrenberger (MdB), der bekannte Wissenschaftler Professor Horst Opaschowski und der türkische Religionsminister Professor Dr. Ali Bardakoglu.

Wole SoyinkaMarkgräfin Wilhelmine-Preis der Stadt Bayreuth für Wole Soyinka

Im Rahmen des Zukunftsforums stiftet die Stadt Bayreuth den „Markgräfin Wilhelmine-Preis der Stadt Bayreuth“, der erstmalig an den nigerianischen Literaturnobelpreisträger (1986) Professor Wole Soyinka verliehen wird. Die Laudatio hält Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble.


Mehr Informationen und Anmeldung
www.zukunftsforum.uni-bayreuth.de 

Kontakt:
Tel.: (09 21) 55 – 41 53