Stadt Bayreuth

11.04.2011

Zuwachs für den Logistikpark Markgrafenkaserne: REWE-Foodservice kommt!

“Wir haben aufs richtige Pferd gesetzt”, freute sich Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl, als er bei einem Pressegespräch im Neuen Rathaus bekannt gab, dass REWE-Foodservice im Logistikpark Markgrafenkaserne ein Logistikzentrum für ganz Nordbayern errichten wird. Das angesprochene “Pferd” ist die Idee, das Gelände der ehemaligen Markgrafenkaserne zu einem Logistikzentrum zu entwickeln. Die Ansiedlung von REWE-Foodservice sei ein weiterer Beweis dafür, dass ein Logistikzentrum an dieser Stelle zukunftsfähig ist.

Laut Dr. Petra Beermann und Günter Finzel vom städtischen Amt für Wirtschafts- und Strukturentwicklung sind mit der Ansiedlung von REWE-Foodservice alle städtischen Flächen im Logistikpark Markgrafenkaserne vergeben. Im Herbst 2011 soll mit den Abrissarbeiten begonnen werden. Insgesamt 265.000 Quadratmeter Fläche (davon 65.000 Quadratmeter Verkehrs- und Grünfläche) stehen zur Verfügung, Grundstücksinhaber sind neben der Stadt Bayreuth die Bayreuther Speditionen Steinbach und Wedlich.

Modernstes Lebensmittel-Logistiklager
Mit 115 Metern Länge und 75 Metern Breite plant REWE-Foodservice auf einer Grundfläche von knapp 9.000 Quadratmetern ein neues Lebensmittellager für den Foodservice-Bereich im oberfränkischen Raum. Mit 4.500 Quadratmetern gekühlter und tiefgekühlter Fläche entsteht hier eines der modernsten Lebensmittel-Logistiklager der Foodservice-Branche in Nordbayern. Mit weit über 10.000 Artikeln aus den Bereichen Trockensortiment, Molkerei- und Tiefkühlprodukte sowie Fleisch- und Wurstwaren beliefert REWE-Foodservice zukünftig 1.500 Kunden aus Hotellerie, Gastronomie, Betriebskantinen und Sozialgastronomie in der Region. Das Ausliefergebiet erstreckt sich von der Oberpfalz und der Tschechischen Grenze über das Fichtelgebirge, den Thüringer Wald, von Nürnberg bis nach Unterfranken. Von Bayreuth aus werden zukünftig täglich mit 20 LKW durchschnittlich 80 Tonnen Lebensmittel bewegt. Das neue Gebäude wird nicht nur mit einer klaren, logischen Innenaufteilung, sondern auch mit zahlreichen Besonderheiten einer ökologischen Bauweise überzeugen.

Insgesamt werden rund 100 Mitarbeiter zum Ende des Jahres 2012 ihre Arbeit in Bayreuth aufnehmen. Es ist das Team des bisherigen REWE-Foodservice Standortes Bindlach, an dem REWE-Foodservice seit 1988 ansässig ist. In den nächsten Jahren entstehen zirka 10-20 Arbeitsplätze. Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl betonte in diesem Zusammenhang, dass es hier abermals nicht darum ging, die Firmen aus dem Landkreis oder anderen Städten in der Region abzuwerben. “REWE-Foodservice wäre nicht hier in der Region geblieben, sondern abgewandert. Deswegen ist es eine sehr erfreuliche Nachricht, dass dieses Logistikzentrum in Bayreuth entsteht und wir die Arbeitsplätze so in der Region halten können”, so Dr. Hohl.

Der Bau in Bayreuth soll noch Ende 2011 beginnen, um eine offizielle Übergabe im Frühherbst 2012 zu gewährleisten.