Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

08.05.2006

Zwischen Bratwurst und Barock

Zwischen Bratwurst und Barock: Fränkische Besonderheiten. So lautet der Titel einer Autorenlesung mit Thomas Kraft, die am Mittwoch, 17. Mai, um 19 Uhr, in der Stadtbibliothek stattfindet. Die Lesung vermittelt überraschende Einblicke in das Mosaik der fränkischen Seele. Sie wird in Zusammenarbeit von Stadtbibliothek und der Buchhandlung “Teestube” angeboten.

Ob bei einem kühlen “Seidla” im legendären Kathi-Bräu oder im Bann des Basketballs in einer vor Begeisterung tosenden Halle, im Glanz barocker Schlösser oder auf Bayreuths Grünem Hügel: Thomas Krafts Entdeckungstour führt an vertraute und verborgene Orte und offenbart, dass Franken nicht nur unfassbar schön, sondern auch mehr als bloß eine Reise wert ist.

Schon nach Adam Riese ist Franken ein besonderer Ort zum Leben. Und nicht nur er, sondern viele fränksiche Geistesgrößen konnten sich dem Charme dieses Landstrichs nicht entziehen: E.T.-A. Hoffmann, Hegel, Dürer – auch der Erfinder des populärsten Kleidungsstücks des 20. Jahrhunderts, Levi Strauss, stammte aus Oberfranken.

Thomas Kraft nimmt seine Zuhörer mit auf die Reise durch eine Region Deutschlands, die wie ein unübertroffenes Gesamtkunstwerk an barocken Bauten wirkt, nach Bamberg, Nürnberg und entlang des römischen Limes sogar bis nach Weißenburg, wo noch andere Kostbarkeiten zu entdecken sind. Er besucht den letzten Köhler im Frankenwald, lässt uns am Bayreuther Festspieltaumel teilhaben und zeigt damit das fränkische Wesen in seiner ganze Vielschichtigkeit.

Kraft weiß in angenehmer und ruhiger Manier zu erzählen, scheut sich aber auch nicht, dunkle Kapitel der Geschichte Frankens, wie die Reichsparteitage in Nürnberg, kritisch anzusprechen. Schließlich erklärt er, warum Bier und Bratwürste aus dem fränkischen Alltag einfach nicht wegzudenken sind und warum das kulinarische Angebot schon so manchen Abtrünnigen dazu bewogen hat, in seine Heimat zurückzukehren.

Thomas Kraft wurde 1959 in Bamberg geboren, ging Ende der 70er Jahre zum Studium nach München und vermisst seitdem seine fränkische Heimat. Er arbeitet als Literaturkritiker, Herausgeber und Autor und lebt mit seiner Familien in Herrsching am Ammersee.