Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG


12.11.2018

263 junge Menschen aus der Region ausgezeichnet

Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und Landrat Hermann Hübner haben bei der traditionellen Jugendehrung in diesem Jahr 263 junge Menschen ausgezeichnet, die besondere Leistungen bei Bundes-, Landes- und Regionalwettbewerben erzielt haben. Die Ehrung fand im Europasaal des ZENTRUMs statt. 

Von den ausgezeichneten Schülern stammen 142 aus der Stadt und 121 aus dem Landkreis. Die Schüler/innen haben unter anderem bei Schulwettbewerben, bei „Jugend forscht“, „Jugend trainiert für Olympia“,  der Deutschen Ballettmeisterschaft oder bei „Jugend musiziert“ mit besonderen Leistungen und Platzierungen auf sich aufmerksam gemacht. Die Palette der Aktivitäten reicht von den musisch-gestalterischen Ausdrucksformen über die Naturwissenschaften bis hin zu sportlichen Höchstleistungen. 

Der jüngste Teilnehmer der Jugendehrung ist gerade einmal sieben Jahre alt. Paul Benedikt Schönleber aus Bad Berneck wurde heuer erster Bundessieger beim Carl-Schroeder-Wettbewerb für Geige. Die älteste Teilnehmerin ist die 27-jährige Michaela Bartilla aus Pottenstein. Sie ist Landessiegerin und damit bayernweit Beste im Ausbildungsberuf Produktionsmechanikerin Textil.

„Mit den gezeigten Leistungen habt ihr alle, die wir heute auszeichnen, in besonderer Weise auf euch aufmerksam gemacht, und ihr alle habt zugleich für Bayreuth und den Landkreis ein Zeichen gesetzt, für das, was junge Menschen in unserer Region zu leisten vermögen“, so die Oberbürgermeisterin. Ihren Glückwunsch an die Geehrten verband Merk-Erbe mit einem Dank an die Eltern, Lehrer und Übungsleiter, die an den Erfolgen der Jugendlichen mitgewirkt haben. 

Newsletter

Hier gehts zur Newsletteranmeldung der Stadt Bayreuth

zur Newsletteranmeldung