Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

13.10.2017

Änderungen im Schulbusverkehr

Ab Montag, 16. Oktober, gibt es zwei Änderungen im Busverkehr der Stadtwerke Bayreuth. Zwei Schulbusfahrten werden auf andere Linien verlegt, da sie dort dringender gebraucht werden. 

Die Schulbusfahrt der Linie 303 um 7:13 Uhr ab der Haltestelle ‚Bodenseering‘ fällt ab Montag, den 16. Oktober, weg. Die Hintergründe erklärt Werner Schreiner, Leiter des Verkehrsbetriebs der Stadtwerke Bayreuth: „Wir beobachten immer, wie unsere Kunden unser Angebot nutzen. Dabei ist uns aufgefallen, dass wir eine Schulbusfahrt auf der Linie 303 woanders besser einsetzen können, da für die Schulkinder am Bodenseering unsere reguläre Linienfahrt ausreicht, die ebenfalls um 7:13 Uhr abfährt.“

Gebraucht wird der Bus auf der Linie 314. An Schultagen beginnt die Fahrt ab kommenden Montag um 7:06 Uhr ab der Haltestelle ‚Südfriedhof‘ in Richtung ZOH. Ab der Haltestelle ‚Justizpalast‘ verlässt die Fahrt die normalen Route der Linie 314 und fährt stattdessen über die Haltestelle ‚Wittelsbacherring‘ an, wo Schüler des Richard-Wagner-Gymnasiums aussteigen können. Um 7:22 Uhr kommt der Bus an der ZOH an, wo alle weiteren Schulbusse erreicht werden, die um 7:25 Uhr abfahren. Die neue Schulbusfahrt fährt um 7:30 Uhr als Schulbus weiter zum Gymnasium Christian-Ernestinum.

Eine weitere Änderung im Schulbusverkehr betrifft die 7:35-Uhr-Fahrt ab ZOH über das Graf-Münster-Gymnasium, die während der Vorlesungszeit weiter in Richtung Campus fuhr. „Da diese Fahrt von unseren Fahrgästen nur wenig genutzt wurde, setzen wir den Bus künftig an anderer Stelle ein“, erklärt Schreiner. „Er fährt ab kommenden Montag an Schultagen immer um 7:35 Uhr ab der ZOH zum Schulzentrum Ost.“

(Quelle: Stadtwerke Bayreuth)