Stadt Bayreuth

06.05.2019

Auf geht’s in die neue, aufregende Musica-Saison

Am 3. Mai bietet die Konzertreihe einen ersten Höhepunkt auf der Bühne des Markgräflichen Opernhauses

Schon am Sonntag, 3. Mai, werden bei dem Klassik-Festival die ersten Töne auf der Bühne des glanzvollen Weltkulturerbes Markgräfliches Opernhaus und anderen Spielorten in und um Bayreuth erklingen. Einige Veranstaltungen sind bereits restlos ausverkauft, für andere gibt es noch begehrte Karten zu sichern. Dies sind die Festival-Höhepunkte im Mai: Den festlichen Auftakt der Musica Bayreuth gibt die junge deutsch-französisch-ungarische philharmonie unter der Leitung von Nicolaus Richter.

Das internationale Orchester, welches aus hochbegabten jungen Nachwuchs-Musikern besteht, präsentiert sinfonische, konzertante und märchenhafte Musik mit Werken von Humperdinck, Mozart und Dvořák. Die beiden Konzerte am 3. Und 4. Mai sind bereits ausverkauft.

Konzert für Orgel und Trompete in der Stadtkirche

Der Orgelvirtuose und Gründer der Musica Bayreuth, Professor Viktor Lukas, lädt am Sonntag, 5. Mai, zusammen mit Johannes Trunk zu einem Konzert für Orgel und Trompete in die Stadtkirche. Es erklingt Musik von Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel bis hin zu Jean Langlais und Olivier Messiaen.

Am 9. Mai demonstriert der junge Cembalo-Revolutionär Jean Rondeau aus Paris, welch fantastische Klangwelten einem Cembalo entlockt werden können. Dieses Highlight präsentiert die Musica Bayreuth in der lockeren, bequemen Loungeatmosphäre des Brausaals von Liebesbier. Die Star-Sopranistin Julia Lezhneva begeisterte das Publikum bereits in der vergangenen Musica-Saison.

Am 10. Mai gastiert sie erneut in Bayreuth und zündet gemeinsam mit dem Barockorchester La Voce Strumentale ein wahres Arienfeuerwerk im Markgräflichen Opernhaus – Gänsehaut garantiert!

Viktor Lukas an der Orgel der Stadtkirche. | Foto: Andreas Harbach
Viktor Lukas an der Orgel der Stadtkirche. | Foto: Andreas Harbach
Jean Rondeau. | Foto: Nicolas Baghir
Jean Rondeau. | Foto: Nicolas Baghir
Julia Lezhneva. | Foto: Emil Matveev
Julia Lezhneva. | Foto: Emil Matveev

Kammermusik pur

Kammermusik pur ist mit zwei herausragenden Ensembles zu erleben: Das im zehnten Jahr bestehende Aris Quartett gastiert auf den großen Konzertbühnen der Welt, wie dem Wiener Musikverein, der Wigmore Hall London oder dem Konzerthaus Berlin. Bei der Musica Bayreuth präsentieren die vier Ausnahme-Musiker am 25. Mai Quartette von Haydn, Beethoven und Mendelssohn. Den heiß begehrten 1. Preis des ARDMusikwettbewerbs im Bereich Klaviertrio konnte sich vergangenes Jahr das AOI Trio aus Japan sichern. Mit leidenschaftlicher Kammermusik von Beethoven, Martinů und Schubert macht das Trio nun am 31. Mai bei der Musica 2019 Station.

Wildes Holz in der Panzerhalle

Ein weiteres ungewöhnliches Konzerterlebnis neben der Klassik Lounge ist der Abend mit Wildes Holz am 28.Mai in der Panzerhalle Bayreuth. Die drei Musiker garantieren spritzigen Crossover und beste Unterhaltung: Ein bisschen Klassik hier, ein wenig Rock da, ein bisschen Jazz dort, kombiniert mit musikalischem Ideenreichtum und einer geradezu abenteuerlichen Instrumentierung – Wildes Holz nimmt die Zuhörer mit auf Klangreise!

Das Konzert mit dem Münchener Bach-Orchester (17. Mai) und der A-Cappella-Abend mit The Queen’s Six (22. Mai) sind bereits restlos ausverkauft. Eventuell freiwerdende Tickets werden auf der Homepage von Musica Bayreuth oder Facebook angekündigt.

Weitere Höhepunkte im Juni und Juli

Im Juni und Juli sind weitere Höhepunkte, wie das Sinfoniekonzert zum 150. Geburtstag von Siegfried Wagner am 5. Juni, die Opern-Highlights Medea und Polifemo (11. & 12. Juni sowie 26. & 27. Juni) und das Konzert mit dem international renommierten Blechbläser-Ensemble European Brass (12. Juli) zu erleben.

Tickets sind online unter www.musica-bayreuth.de sowie an allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen vor Ort erhältlich, zum Beispiel bei der Theaterkasse Bayreuth, Opernstraße 22, 95444 Bayreuth, Telefon 0921 69001.

Newsletter

Hier gehts zur Newsletteranmeldung der Stadt Bayreuth

zur Newsletteranmeldung