Stadt Bayreuth

21.08.2019

Auf nach Walhall!

Stadtbibliothek zeigt „Green Hill Toons“ von Klaus Häring im Rahmen einer Gedenkausstellung

Die Stadtbibliothek Bayreuth lädt in der Galerie des RW21 (1. OG) zu einer Gedenkausstellung für den im März vergangenen Jahres verstorbenen Zeichner, Schnellzeichner und Grafiker Klaus Häring ein. Sie ist unter dem Motto „Auf nach Walhall …. ein letztes Mal Green Hill Toons“ bis Ende August zu sehen.

In der Stadtbibliothek sind ab 26. Juli "Green Hill Toons" von Klaus Häring zu sehen.

Jedem, der Humor und ein gewisses Augenzwinkern mitbringt, eröffnen sich in den Bildern, die Häring selbst „Green Hill Toons“ nannte, die Inhalte der Wagner-Opern auf einzigartige Weise. Die Ausstellung präsentiert Witziges und Ungeahntes aus Wagners Götter- und Heldenwelt. Die in Härings typischer Weise auf die Spitze getriebenen und in aufwändiger Kleinarbeit und mit viel Liebe zum Detail versehenen Motive zeigen Situationen und kleine Geschichten aus dem Alltag der Wagner‘schen Protagonisten.

Neben seinen vielen Ausstellungen hat Klaus Häring Postkarten und Aufkleber, T-Shirts und mehrere Comichefte mit Titeln wie „Echt hügelig“, “Wenn Wotan wüsste!“ oder „Wo Walküren weilen“ mit humorvollen Zeichnungen herausgebracht. Immer wieder schuf er mit Liebe zum Detail witzige „Such-und Wimmelbilder“ als Postkartenmotive: Sei es ein „Unfall“, der sich im Orchestergraben ereignete, oder der Besuch der Rheintöchter im Kneippbad am Grünen Hügel. Über ein Jahrzehnt zeichnete er ab 2004 seine witzigen Bilder und Kurzgeschichten, die Anhänger in der ganzen Welt gefunden haben. Die Ausstellung wird durch die Sparkasse Bayreuth gefördert.