Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

23.08.2017

Toleranz in Comics und Graphic Novels

AUSSTELLUNG: Toleranz in Comics und Graphic Novels

des Evangelischen Presseverbands für Bayern im Rahmen der Lutherdekade

06.09.-06.10.2017, Galerie im 1. OG

„Toleranz bedeutet Respekt, Akzeptanz und Anerkennung der Kulturen unserer Welt, unserer Ausdrucksformen und Gestaltungsweisen unseres Menschseins in all ihrem Reichtum und ihrer Vielfalt.“

So lautet der erste Artikel der UNESCO-Erklärung. Die Ausstellung „Toleranz in Comics & Graphic Novels“ stellt das Werk von über 40 Comic-Zeichnern aus aller Welt vor. Jede Tafel ist einem Künstler gewidmet — und zeigt eine komplette Geschichte oder den Auszug aus einer längeren Graphic-Novel. Zu sehen sind die Werke von renommierten Künstlern wie David Füleki, Simon Schwartz, Birgit Weyhe oder Isabell Ristow. Aber auch junge Nachwuchs­zeichner haben sich mit dem Thema Toleranz auseinandergesetzt.

Die Wanderausstellung wurde konzipiert aus Anlass der Lutherdekade, die 2013 unter dem Thema „Reformation und Toleranz“ stand. An dem internationalen Comic-Wettbewerb des Evangelischen Presseverbands für Bayern beteiligten sich mehr als 120 Zeichnerinnen und Zeichner. Die Ausstellung wurde auf dem Comicfestival München und dem Comicsalon Erlangen präsentiert. Bis Ende 2017 tourt sie durch Europa.

Ausstellung Toleranz in Comics und Graphic Novels

Geldgeber Interkulturelle Woche