Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG


30.01.2018

Bauinvestitionen auf Rekordhöhe

Im Jahr 2017 hat das Rathaus so viele Baugenehmigungen erteilt, wie seit mehr als zehn Jahren nicht mehr

Die Stadt Bayreuth hat im vergangenen Jahr so viele Baugenehmigungen erteilt, wie seit über zehn Jahren nicht mehr. 452 Bauprojekte konnten 2017 im Rathaus genehmigt werden. Damit hat sich der positive Trend der vergangenen Jahre bei den Bauinvestitionen weiter fortgesetzt.

Hinter den 452 Baugenehmigungen stehen Investitionsprojekte in Höhe von mehr als 192,7 Millionen Euro. Auch dies ist mit Blick auf die vergangenen Jahre ein absoluter Spitzenwert. Das Rekordjahr 2016 konnte damit nochmals um über 20 Millionen Euro überboten werden. Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe wertet diese Zahlen als weiteren Beleg für die dynamische Entwicklung, die der Wohn- und Arbeitsstandort Bayreuth zu verzeichnen habe. „Wo viel gebaut und investiert wird, entstehen Arbeitsplätze, Wertschöpfung und Kaufkraft.“ Sowohl im gewerblichen Bereich als auch in Sachen Wohnungsbau sei die Stadt ein gefragter Standort. „Die Rahmenbedingungen in Bayreuth stimmen, das zeigen uns die vielen Investitionen, die derzeit in unserer Stadt in Angriff genommen werden.“

Hier die Anzahl der Baugenehmigungen und das damit verbundene Investitionsvolumen seit 2006 im Vergleich:

2006: 338 Baugenehmigungen | 59,936 Mio. € Baukosten
2007: 335 | 88,047 Mio. €
2008: 347 | 103,096 Mio. €
2009: 329 | 69,802 Mio. €
2010: 400 | 94,281 Mio. €
2011: 378 | 83,802 Mio. €
2012: 377 | 142,722 Mio. €
2013: 432 | 146,256 Mio. €
2014: 370 | 109,782 Mio. €
2015: 367 | 128,470 Mio. €
2016: 399 | 169,316 Mio. €
2017: 452 | 192,770 Mio. €