Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG


06.02.2019

Baumverpflanzungen auf dem Gelände der Graserschule

Die Sanierung der Graserschule steht zur Umsetzung an. Für den geplanten Anbau, den die Schule im Zuge der Bauarbeiten bekommen wird, müssen zwei Bäume weichen. Daher werden im Auftrag des Stadtgartenamtes von einer auf die Verpflanzung von großen Bäumen spezialisierten Firma zwei 15 Jahre alte Gleditschien (Lederhülsenbäume) umgesetzt. Die Bäume, die im Bereich der künftigen Aula der Graserschule stehen, werden mit Spezialgerät herausgehoben und an anderer Stelle wieder eingepflanzt.

Einer der Bäume wird künftig an der Graserschule auf der Seite zur Zentralen Omnibus-Haltestelle stehen, der andere wird im städtischen Südfriedhof im Bereich des neuen Bestattungsgartens weiterwachsen. Die Erhaltung der Bäume steht für die Fachleute des Stadtgartenamtes an erster Stelle, denn für einen Baum, der ein Alter von 100 Jahren und mehr erreichen kann, sollte das Leben nicht schon nach 15 Jahren zu Ende sein. Für die Umpflanzaktion kommt es daher am Donnerstag, 7. Februar, ab etwa 9 Uhr, zu Behinderungen im Bereich der ZOH.