Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG


22.06.2018

Bayreuth beteiligt sich an der Aktion “Stadtradeln”

Vom 23. Juni bis 13. Juli: Radkilometer sammeln und damit die Umwelt entlasten – Infostand und Sicherheitscheck für das Rad

Bayreuth ist ab Samstag, 23. Juni, wieder mit von der Partie bei der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“ zur Förderung des Klimaschutzes und des Radverkehrs. Die Aktion läuft bis 13. Juli. Während dieses Zeitraums können alle Bürgerinnen und Bürger und alle Interessierte, die in Bayreuth arbeiten, einem Verein angehören, die Universität oder eine der vielen Schulen in der Stadt besuchen, bei der Kampagne des Klimabündnisses mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Eine Online-Anmeldung ist unter www.stadtradeln.de/bayreuth möglich.

Beim Wettbewerb „Stadtradeln“ geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren, es geht aber auch darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Jeder kann ein Stadtradeln-Team gründen beziehungsweise einem beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radlerinnen und Radler so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich nutzen.

Beitrag zum Klimaschutz

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der innerörtliche Verkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren werden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden. Vor diesem Hintergrund hofft die Stadt auf eine rege Teilnahme beim „Stadtradeln“, um damit auf ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen.

Großer Infostand des ADFC und kostenloser AGFK-Radsicherheitscheck

Der ADFC bietet am Samstag, 23. Juni, zum Start der Aktion „Stadtradeln“ ein umfangreiches Angebot rund um das Thema Fahrrad an. Beim Infostand in der Fußgängerzone Maximilianstraße auf Höhe der Einmündung der Kanzleistraße erhalten Besucher eine fachkundige Beratung und ausführliches Infomaterial. Weiterhin bietet der ADFC eine Gebrauchtradbörse und Fahrrad-Codierung zur Diebstahlprävention an. Wer Wartezeiten bei der Fahrrad-Codierung vermeiden will, kann unter der Telefonnummer 09273 8263 einen Termin vereinbaren. Darüber hinaus können alle Interessierten ihr Fahrrad kostenlos beim Aktionsstand der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen (AGFK) auf Sicherheit und Funktionstüchtigkeit überprüfen lassen. In der Zeit von 10 Uhr bis 16 Uhr kann jeder sein Rad durchchecken lassen. Kleinere Mängel werden sofort behoben, die jeweils richtige Sattelhöhe eingestellt und über die neueste gesetzliche Lage bezüglich Fahrradbeleuchtung informiert.

Weiterführende Links

Infos zur Aktion „Stadtradeln“ stehen unter www.stadtradeln.de zur Verfügung, der ADFC informiert über seinen Infostand unter https://adfc-bayreuth.de/termine und Infos zur AGFK-Bayern sind unter www.agfk-bayern.de abrufbar.