Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG


09.07.2018

Bayreuth hat einen „Prager Platz“

OB Merk-Erbe enthüllt das neue Platzschild vor der Rotmainhalle gemeinsam mit ihrem Prager Amtskollegen Ondřej Kolář

Die Stadt Bayreuth hat ab sofort einen „Prager Platz“. Die rund 1500 Quadratmeter große Fläche zwischen dem Rotmain-Center und der Rotmainhalle ist jetzt offiziell von Bayreuths Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe auf diesen neuen Namen getauft worden. Die Platzbenennung erfolgte im Beisein einer Delegation aus dem 6. Prager Stadtbezirk, mit dem Bayreuth seit 2008 eine Partnerschaft unterhält. Merk-Erbe enthüllte das neue Platzschild gemeinsam mit dem Bürgermeister von Prag 6, Ondřej Kolář.

Enthüllung des Straßenschildes Prager Platz

Die Platzbenennung geht auf einen Antrag des SPD-Fraktionsvorsitzenden im Bayreuther Stadtrat, Thomas Bauske, zurück. Im April hatte der Gesamtstadtrat grünes Licht für die Namensgebung gegeben. Mit ihr sind nunmehr alle Partnerstädte Bayreuths sowie das österreichische Burgenland, mit dem die Stadt eine Kulturpartnerschaft unterhält, mit einem eigenen Platz im Stadtgebiet vertreten. Die Wahl der Stadtratsgremien auf den Platz vor der Rotmainhalle fiel mit Bedacht. Hier findet der Bayreuther Wochenmarkt statt, der wiederum große Parallelen zum „Farmers Market“ in Prag aufweist. Beide Märkte sind ein viel gefragtes und viel frequentiertes Angebot zur Versorgung der Bevölkerung und damit auch ein Stück Tradition.

Bayreuth und der 6. Prager Stadtbezirk feiern in diesem Jahr das zehnjährige Bestehen ihrer Partnerschaft. Seither ist ein Brückenschlag gelungen, der gerade in einer Zeit, in der sich Europa in einer mehr als schwierigen Situation befinde, auch besonders notwendig sei, so Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe. Begünstigt durch die räumliche Nähe sind zahlreiche Freundschaften und Kooperationen entstanden, die den Austausch zwischen Bayreuth und Prag 6 zu etwas ganz Besonderem machen.

Die tschechische Metropole Prag mit ihren über 1,2 Millionen Einwohnern ist in 22 Stadtbezirke eingeteilt, die weitgehend selbstständig durch gewählte Bezirksparlamente und Bürgermeister verwaltet werden, die ihrerseits Kontakte zu ausländischen Städten pflegen. Prag 6 ist zirka 250 Kilometer von Bayreuth entfernt, hat rund 105.000 Einwohner und reicht von der Grenze des historischen Stadtkerns bis an die äußersten westlichen Randgebiete. Der Stadtbezirk wird als “grünes”, “diplomatisches” oder auch “Hochschul-“Viertel bezeichnet. Er ist geprägt durch hochwertige Architektur aus der Wende des 19. zum 20. Jahrhundert.