Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG


07.08.2019

Bayreuth-Medaille für einen burgenländischen „Allrounder“

Ehrungstermin im Rathaus: Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe hat den burgenländischen Unternehmer und Gastronom Kommerzialrat Hans Tauber mit der Bayreuth-Medaille in Silber ausgezeichnet. Mit ihm ehrt die Stadt eine Persönlichkeit, die die Kulturpartnerschaft mit dem Burgenland ohne offizielles Amt in besonderer Weise gefördert hat.

Kommerzialrat Hans Tauber erhielt aus den Händen von Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe die Bayreuth-Medaille in Silber.
Kommerzialrat Hans Tauber erhielt aus den Händen von Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe die Bayreuth-Medaille in Silber.

Zur Feierstunde im Rathaus konnte Merk-Erbe unter anderem auch den burgenländischen Landeshauptmann Hans Peter Doskozil sowie Landespräsidentin Verena Dunst begrüßen.

Hans Tauber begleitet die Kulturpartnerschaft Bayreuths mit dem österreichischen Burgenland seit vielen Jahren. Er ist ein wichtiges Verbindungsglied zur burgenländischen Landesregierung, aber auch zu vielen weiteren Organisationen im Burgenland. „Wann immer Delegationen aus Bayreuth das Burgenland besucht haben, haben sie den Allrounder in Sachen Gastronomie und Organisation erleben dürfen“, so Oberbürgermeisterin Merk-Erbe bei der Feierstunde.

Tauber war unter anderem Mitorganisator der Präsentation der weißen burgenländischen Esel anlässlich der Bayreuther Landesgartenschau 2016 und er hat an der Organisation des ersten Burgenländisch-Bayreuther Bierfest im vergangenen Jahr in Gols mitgewirkt. Vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der von der Stadt angebotenen Seniorenreisen ins Burgenland ist er durch den obligatorischen Halt in der von ihm über Jahre betriebenen Johannes-Zeche bestens bekannt.