Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG


31.10.2018

Dienstzeitenehrung im Rathaus

Auszeichnung für langjährigen aktiven Dienst bei Feuerwehr und BRK

Dienstzeitenehrung im Rathaus: Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe hat stellvertretend für den Bayerischen Innenminister bei einer Feierstunde sieben Angehörige der Bayreuther Feuerwehr sowie zwei Mitglieder des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) für eine 40-jährige beziehungsweise 25-jährige Dienstzeit ausgezeichnet.

Dienstzeitenehrung im Rathaus (von links): Peter Maisel, Peter Müller, Roland Wölfel, Nicole Böhner, Werner Zeitler, Joachim Igl, Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe, Bernd Rieß und Roland Reisinger.
Dienstzeitenehrung im Rathaus (von links): Peter Maisel, Peter Müller, Roland Wölfel, Nicole Böhner, Werner Zeitler, Joachim Igl, Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe, Bernd Rieß und Roland Reisinger. | Foto: Andreas Türk

Bei der Dienstzeitenehrung wurden fünf Feuerwehrangehörige und ein Mitglied des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) für 40-jährige aktive Dienstzeit mit dem Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet. Es handelt sich um die Feuerwehrdienstleistenden Joachim Igl, Bernd Rieß, Roland Reisinger, Roland Wölfel und Werner Zeitler sowie um den Vorstands-Vorsitzenden des BRK-Kreisverbandes Bayreuth Peter Maisel.

Weiterhin wurden für 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr Nicole Böhner und Andreas Klein mit dem Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet. Die gleiche Auszeichnung erhielt Peter Müller für 25 Jahre aktiven Dienst im BRK. 

Ehrenamt ist Rückgrat der Stadtgesellschaft

Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe erinnerte daran, dass es vor allem die vielen Ehrenamtlichen bei den Feuerwehren und Hilfsorganisationen sind, die dafür sorgen, dass bei Unglückfällen, bei Bränden, Norfällen oder auch Großveranstaltungen in hervorragender Qualität und mit herausragendem Engagement Hilfe geleistet werde. „Dort, wo das Ehrenamt stark ist, dort ist unsere Gesellschaft stark, das Ehrenamt und die Vereine, sie gehören zum Rückgrat unserer Stadtgesellschaft“, so Merk-Erbe.