Stadt Bayreuth

18.07.2019

Partnerschaft für eine verbesserte Ausbildung in der Pflege

Schülerinnen und Schüler von der Pflege begeistern ist das Ziel des Projekts care4future der Wirtschaftsförderung Bayreuth und der contec GmbH mit zahreichen Partnern aus Schule, Ausbildung und Beruf.

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Bayreuth kooperiert im Rahmen des neuen Projekts care4future künftig mit der Mittelschule St. Georgen, dem Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth, der Johannes-Kepler- Realschule sowie der Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe Bayreuth der bfz gGmbH, der Berufsfachschule für Krankenpflege am Bezirkskrankenhaus, der AWO Hausgemeinschaft für Menschen mit Demenz, dem Mühlhofer Stift, der Caritas Sozialstation, dem Caritas Alten- und Pflegeheim St. Martin, dem Seniorenstift Am Glasenweiher und dem BRK-Ruhesitz Bayreuth.

Mit der Zusammenarbeit soll die Berufsorientierung der Schülerinnen und Schüler durch gemeinsame Projekte in allen weiterbildenden Schulformen gefördert werden. Das langfristig angelegte Projekt hat so das Ziel das Image der Pflege zu verbessern, regional aktiv zu werden gegen den Fachkräftemangel und Inhalte strukturiert und informativ an Schülerinnen und Schüler heranzutragen.

Aktuell werden erste Curricila entwickelt, Erste Angebote starten dann nach den Herbstferien an den beteiligten Schulen.

 

 

© contec GmbH
Anlesebild und Beitragsbild © Pixabay – Jung und Alt gemeinsam in der Pflege

Gefördert wird das Projekt durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie.

Newsletter

Hier gehts zur Newsletteranmeldung der Stadt Bayreuth

zur Newsletteranmeldung