Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG


22.11.2019

Gesundheitsmediatoren erhalten Zertifikate

Im Rahmen des Gesundheitsprojektes „MiMi – Migranten für Migranten“ wurden in den vergangenen Monaten 22 Gesundheitsmediatoren für die Stadt Bayreuth ausgebildet. MiMi wird durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gefördert. Es steht für interkulturelle Gesundheitsförderung und Prävention und wird in Regie des Sozialamtes der Stadt Bayreuth umgesetzt. Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe hat den frisch gebackenen Gesundheitsmediatorinnen und -mediatoren im Rathaus ihre Zertifikate überreicht.

Zertifikatsübergabe im Rathaus für die neuen Gesundheitsmediatoren des Projekts "Migranten für Migranten". | Foto: Andreas Türk
Zertifikatsübergabe im Rathaus für die neuen Gesundheitsmediatoren des Projekts "Migranten für Migranten". | Foto: Andreas Türk

Die neuen Gesundheitsmediatoren informieren ihre Landsleute in der jeweiligen Muttersprache über das deutsche Gesundheitssystem sowie weitere Themen der Gesundheitsförderung und Prävention. Sie erleichtern ihnen damit den Zugang zu den Diensten und Angeboten des deutschen Gesundheitssystems. Schulungsthemen waren unter anderem Impfschutz, Diabetes, Kindergesundheit und Unfallprävention sowie Fragen einer gesunden Ernährung, der Familienplanung und der Gefahren des Alkoholkonsums. Mittlerweile haben die Mediatoren in ihrer jeweiligen Muttersprache eine Vortragsveranstaltung für interessierte Migrantinnen und Migranten organisiert und zum Teil auch selbst referiert.

Newsletter

Hier gehts zur Newsletteranmeldung der Stadt Bayreuth

zur Newsletteranmeldung