Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG


14.09.2018

Hunde planschen im Kreuzsteinbad

Zum Saisonfinale laden die Stadtwerke am 16. September Vierbeiner zum Hundebadetag

Sonnenschein, 23 Grad und weit und breit kein Regen – die Wettervorhersage für die vierte Auflage des Hundebadetages im Kreuzsteinbad am kommenden Sonntag, 16. September, könnte kaum besser ausfallen. „Wir sind jedenfalls zuversichtlich, dass wir unseren Besucherrekord aus dem Jahr 2016 toppen können“, sagt Kerstin Runiger, Organisatorin des Hundebadetags bei den Stadtwerken Bayreuth. Mindestens 535 Vierbeiner müssten es demnach werden.

Doch egal, wie viele am Schluss kommen, ein Jubiläum feiert der Hundebadetag der Stadtwerke in jedem Fall. „Wir werden mit Sicherheit den 1.000. Hund im Kreuzer begrüßen dürfen“, gibt sich Runiger zuversichtlich.

Wasser-Mitmach-Spiele

Neben einem ausgiebigen Bad im Wellen- oder Planschbecken des Kreuzers bieten die Stadtwerke und deren Partner zahlreiche Infos rund um den Hund. „Neu in diesem Jahr sind die Wasser-Mitmach-Spiele, die die Hundeschule Martin Rütter Dogs aus Bayreuth und Gefrees anbieten“, sagt Kerstin Runiger. „Das ist kein Wettbewerb. Wir wollen einfach, dass die Hunde Spaß am und im Wasser haben. Dabei gehen wir ganz auf die Bedürfnisse eines jeden Vierbeiners ein. Echte Wasserratten können mit einem Stand-up-paddle-board unser Wasserbecken erkunden. Aber auch für Wasserscheue haben wir Ideen im Gepäck.“ Angst vor Chlor im Wasser müssen besorgte Frauchen und Herrchen übrigens nicht haben: Die Stadtwerke schalten die Chlorung am Freitagabend nach Badeschluss ab – bis zum Hundebadetag wird sich das Chlor komplett verflüchtigt haben.

Eintrittsgelder gehen als Spende an den Tierschutz

Wie bereits in den Vorjahren spenden Stadtwerke Bayreuth sämtliche Eintrittsgelder an den Tierschutz. Und: Das Unternehmen hat angekündigt, den Betrag aus der eigenen Tasche zu verdoppeln. „Ich spinn‘ jetzt einfach mal“, sagt Kerstin Runiger. „Wenn 1.000 Hunde kommen, spenden wir insgesamt 4.200 Euro.“ Der Eintritt pro Hund liegt bei 2,10 Euro. Zum Schutz aller dürfen nur Hunde mit einem Impfpass ins Bad, der eine gültige Tollwutimpfung nachweist. Los geht’s um 10 Uhr; um 17 Uhr schließt das Kreuzsteinbad endgültig für dieses Jahr. Im kommenden Frühjahr lassen die Stadtwerke Bayreuth das Wasser ab. Zudem werden die Becken sowie die Technik vor der Freibadsaison entkeimt und gründlich gereinigt.