Stadt Bayreuth

15.09.2017

Informationsveranstaltung ‚Stadtteilladen‘ Hammerstatt am 25. September

Einer der Leitsätze der Quartiersentwicklung im Bereich der Sozialen Stadt Hammerstatt lautet ESSEN & TRINKEN HÄLT LEIB UND SEELE & QUARTIER ZUSAMMEN. Dazu gehört neben den Überlegungen zur Weiterentwicklung des Stadtteil-Treffpunktes Hammerstätter Hof auch das wohnungs- bzw. arbeitsplatznahe Einkaufen, das sowohl der eigenen Versorgung wie auch der Begegnung mit den Nachbarn und anderen dienen soll. Ein so genannter Stadtteil- oder Nachbarschaftsladen kann dafür eine Lösung sein. Im Rahmen einer Informationsveranstaltung am 25. September 2017 um 18.30 Uhr soll eine solche Idee für die Hammerstatt diskutiert werden.

Die Verbesserung der Nahversorgungssituation in der ansonsten mit Läden und Dienstleistungsbetrieben des täglichen Bedarfes unterversorgten Hammerstatt in Bayreuth zählt zu den zentralen Entwicklungszielen für dieses innenstadtnahe Wohnquartier. Nachdem die Ansiedlung eines Lebensmittelvollsortimenters oder Discounters an diesem Standort bislang nicht erfolgreich war, sollen nun alternative Nahversorgungsangebote und -konzepte untersucht werden. Über eine Machbarkeitsstudie, die vom Institut für Nahversorgungs-Services (IFNS GmbH) erarbeitet wird, sollen die Umsetzbarkeit eines Stadtteilladens in der Hammerstatt geprüft und die für die Umsetzung relevanten Aspekte dargestellt werden.

Als Auftakt zu diesem Prozess laden die Stadt Bayreuth, das Quartiersmanagement Hammerstatt und das Institut für Nahversorgungs-Services alle Interessierten Montag, 25. September 2017 um 18.30 Uhr herzlich zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung in den Hammerstätter Hof ein.

Im Rahmen der Veranstaltung wollen Vertreter der Stadt und des Quartiersmanagements mit alle Interessierten unter fachkundiger Begleitung von Herr Volker Hahn – Geschäftsführer des Institutes für NahversorgungsServices, Seßlach bei Coburg und Geschäftsführer des vielfach prämierten Dorfladens Heilgersdorf im Landkreis Coburg – u.a. die Frage erörtern:

  • Wie kann das Thema Stadtteilladen angepackt werden?
  • Wie können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger einbringen?
  • Welche sonstigen Funktionen kann ein Stadtteilladen noch haben?
Infoabend Stadtteiladen Hammerstatt

Ferner werden alle Interessierten über den aktuellen Stand der Entwicklungen rund um den Hammerstätter Hof und sonstige gemeinsame Aktionen in der Hammerstatt informiert. Dass die neue Stadtbaureferetin Urte Kelm persönlich die Begrüßung und Einführung übernehmen wird, verdeutlicht die Bedeutung der Fragen der Nahversorgung und der Stadtteilentwicklung in Bayreuth.

Alle Beteiligten freuen sich auf eine rege Teilnahme von allen, die in der Hammerstatt leben, arbeiten, aktiv sind oder sich einfach nur mit dem Viertel verbunden fühlen. Aus organisatorischen Gründen wäre eine kurze Nachricht bei Teilnahme per Mail an projektmanagement@ags-muenchen.net, via Facebook unter www.facebook.com/sozialestadthammerstatt oder an den Hammerstätter Hof – Friedrich-Ebert-Straße 58 – 95448 Bayreuth per Post oder per Einwurf in den Briefkasten vor Ort hilfreich. Für Fragen zur Veranstaltung und zu anderen Themen rund um die Quartiersentwicklung stehen Ihnen eben diese Kontakte auch zur Verfügung.