Stadt Bayreuth

03.12.2019

Kunstmuseum Bayreuth feiert seinen 20. Geburtstag

Am 8. Dezember lädt die Kultureinrichtung zum Museumsfest bei freiem Eintritt

Das Kunstmuseum Bayreuth wurde am 3. Dezember 1999 eröffnet – es wird in diesem Jahr 20 Jahre alt. Aus diesem Anlass feiert das Museum am Sonntag, 8. Dezember, von 10 bis 19 Uhr, ein großes Museumsfest mit Führungen, Kreativangeboten, einem Rückblick auf 20 Jahre Museumsgeschichte in Bildern und zum Abschluss mit dem Film „Manifesto“ mit Cate Blanchet. Der Eintritt ist frei.

Kunstmuseum Bayreuth

Drei Sammlungen mit insgesamt etwa 1.500 Werken sowie die tabakhistorische Sammlung der British American Tobacco, die mittlerweile das Haus verlassen hat, machten 1999 das damalige Museum aus. Inzwischen ist die Kultureinrichtung erwachsen geworden. In zwei Jahrzehnten ist ein Museum entstanden, das vier Stiftungen und mehr als 30 verschiedene Schenkungen von Künstlern und Sammlern mit insgesamt rund 20.000 Kunstwerken und ebenso vielen Plakaten mit einem Gesamtwert von mehr als sechs Millionen Euro bewahrt. In bislang 110 Ausstellungen mit 46 Bestandskatalogen und einer Fülle von Veranstaltungen wurde und wird im Kunstmuseum Bayreuth moderne Kunst vermittelt. Hier werden, weit über die regionalen Grenzen hinaus, internationale Kontakte gepflegt.

Zahlreiche Kunststiftungen und -sammlungen

Anfang der 1990er Jahre wurde die Idee eines ersten Kunstmuseums in Bayreuth initiiert. Die Dr. Helmut und Constanze Meyer-Kunststiftung, die Caspar Walter Rauh-Sammlung der Oberfrankenstiftung und die Georg Tappert-Schenkung bildeten den Grundstock der Sammlungen. Das Alte Barockrathaus wurde von der Stadt zum Museum umgebaut. Seither kamen die Prof. Dr. Klaus Dettmann-Kunststiftung, die Voith von Voithenberg-Stiftung und die Georg Jakob Best-Kunststiftung Viola Schweinfurter, die Werner Froemel-Sammlung und – ganz neu – die AD Trantenroth-Sammlung der Oberfrankenstiftung hinzu.

Mehr als 30 Künstler- und Sammlerschenkungen ergänzen diese vier Stiftungen und mittlerweile drei Dauerleihgaben der Oberfrankenstiftung. Im Jahr 2010 ist zudem die Sammlung des „Kleinen Plakatmuseum“ dazu gekommen. Zum Museumsgeburtstag sind erstmals vier thematische Querschnittsausstellungen durch alle Kunstsammlungen zu sehen.

Museumsfest im Alten Barockrathaus

Anlässlich seines 20. Geburtstags feiert das Museum am Sonntag, 8. Dezember, von 10 bis 19 Uhr, ein großes Museumsfest mit Führungen, Kreativangeboten, einem Rückblick auf 20 Jahre Museumsgeschichte in Bildern und zum Abschluss mit dem Film „Manifesto“ mit Cate Blanchet. Der Eintritt ist frei.

Quelle: Kunstmuseum Bayreuth

Das Programm zum Museumsfest

11 Uhr
Öffentliche Führung | mit Dr. Beatrice Trost

11 – 13 Uhr
Fotoschule im Kunstmuseum Bayreuth: Wir bauen ein Kaleidoskop | mit Nicole Richwald

13 Uhr
Das Kunstmuseum Bayreuth – ein Kick für die Kunst im öffentlichen Raum
Augenblicke bei Hrdlicka, Reuterswärd, Brodwolf, Trantenroth und Schrader | mit Dr. Beatrice Trost

14 Uhr
Das Kunstmuseum Bayreuth feiert Geburtstag, Teil 3
eine russischsprachige Führung durch die Ausstellung, anschließend praktisches Arbeiten | mit Natalia Plietsch

15 Uhr
Rückblick auf 20 Jahre | mit Dr. Marina von Assel

17 Uhr
„Manifesto“
englischer Film, Original mit Untertiteln, Deutschland/Australien 2015,
Regie: Julian Rosefeldt, mit Cate Blanchet
vorgestellt von Thorsten Parchent, Universität Bayreuth, in Kooperation mit „Kino ist Programm e.V.“

Newsletter

Hier gehts zur Newsletteranmeldung der Stadt Bayreuth

zur Newsletteranmeldung