Stadt Bayreuth

04.11.2019

Kunstverein präsentiert Sepp Laubner und Horst Sakulowski

Gleich zwei Ausstellungen im November in der Ausstellungshalle des Neuen Rathauses und im alten Barockrathaus

Der Kunstverein Bayreuth eröffnet in der ersten Novemberwoche gleich zwei Ausstellungen. Am Mittwoch, 6. November, findet um 18 Uhr die Vernissage für eine außergewöhnliche Ausstellung großformatiger abstrakter Kunst in der Ausstellungshalle im Neuen Rathaus, Luitpoldplatz 13, statt. Sepp Laubner aus Trausdorf im Burgenland, der Bayreuther Partnerregion, zeigt unter dem Titel „Liebe, Lust und Leidenschaft“ Arbeiten der letzten Jahre.

Arbeit von Sepp Laubner. | Foto: Kunstverein Bayreuth
Arbeit von Sepp Laubner. | Foto: Kunstverein Bayreuth

Vom kleinen bis zum mehrere Quadratmeter füllenden Werk, lädt der Künstler die Ausstellungsbesucher ein, in diese bildgewordenen Traum- und Gedankenwelten einzutauchen. Laubner versteht es auf geschickte Art und Weise Sehnsüchte und Begierden kunstvoll zu verschleiern. Motive findet der gebürtige Eisenstädter vor allem in seiner direkten Umgebung. Über die Zeit hat Sepp Laubner so die kulturelle Szene seiner Heimatregion mitgeprägt.

Die Ausstellung ist bis zum 29. November jeweils montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 17 Uhr, mittwochs 8 bis 18 Uhr sowie freitags von 8 bis 15 Uhr geöffnet.

100. Kabinettsausstellung des Kunstvereins

Am darauffolgenden Samstag, 9. November, steht die Eröffnung der 100. Kabinettausstellung im Kunstmuseum im Alten Barock Rathaus im Zeichen der historischen Ereignisse am 9. November. Ausgehend vom 30. Jahrestag des Mauerfalls zeigen das Historische Museum und der Kunstverein Bayreuth e.V. Werke von 16 Kunstschaffenden, die sich mit der deutschen Geschichte intensiv auseinandergesetzt und diese unterschiedlich ver- und bearbeitet haben.

Zeichnung von Horst Sakulowski. | Foto: Kunstverein Bayreuth
Zeichnung von Horst Sakulowski. | Foto: Kunstverein Bayreuth

Für die Ausstellung im Kunstkabinett konnte der Thüringer Künstler Horst Sakulowski gewonnen werden, der schon als einer der größten Zeichner der Gegenwart gilt. Seine Kunst – im Mittelpunk steht der empfindende Mensch – ist der treffende Kommentar zu den Entwicklungen der deutschen Geschichte, die sich jeweils am 9. November kulminiert haben.

Die Jubiläumsausstellung wird um 11 Uhr im Kunstmuseum im Alten Rathaus eröffnet. Besuchern steht die Ausstellung bis zum 22. Januar 2020, Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr, offen.

Newsletter

Hier gehts zur Newsletteranmeldung der Stadt Bayreuth

zur Newsletteranmeldung