Stadt Bayreuth

IM FOKUS


06.03.2019

Kunstverein zeigt „HartWare“ von Angelika Summa

In der Ausstellungshalle des Neuen Rathauses am Luitpoldplatz

Der Kunstverein Bayreuth eröffnet am Mittwoch, 6. März, im Neuen Rathaus die Ausstellung „HartWare“ mit Arbeiten von Angelika Summa. Die Exponate sind bis Ende des Monats in der Ausstellungshalle im Erdgeschoss des Rathauses, Luitpoldplatz 13, zu sehen.

"Kugelhaufen" von Angelika Summa. | Foto Kunstverein Bayreuth

Angelika Summas künstlerisches Konzept zielt weder auf das Umreißen, noch auf ein Freilegen von Volumen. Ihr Interesse gilt dreidimensionalen Strukturen, die sich in einfachen Formen ausbreiten. Diese lockeren räumlichen Geflechte aus gesammelten, industriell vorgefertigten Drähten, Rohren, Bändern oder Seilen aus Metall, rhythmisieren einen Raum, dessen Grenzen unscharf umwuchert bleiben.

Die Struktur dieser Wucherungen ist das Kernthema der Bildhauerin. Ihre Skulpturen faszinieren durch die Symbiose der industriellen Gleichförmigkeit des Materials mit einer organisch anmutenden Ordnung. Darin klingen natürliche Bewegungszuständen immer wieder neu an, wie Wuchern, Fließen, Pulsieren, Kreisen, Wachsen, Zerfallen, Pulsieren und Mäandern.

(Quelle: Kunstverein Bayreuth)

Öffnungszeiten

Die Ausstellung „HartWare“ ist bis zum 29. März 2019 zu folgenden Öffnungszeiten im Neuen Rathaus, Luitpoldplatz 13, zu sehen:

Montag, Dienstag und Donnerstag: 8 bis 17 Uhr
Mittwoch: 8 bis 18 Uhr
Freitag: 8 bis 15 Uhr