Stadt Bayreuth

01.02.2019

Förderung des Nachwuchses von morgen in der MINT Region Bayreuth

Neue MINT-Plattform geht online

Erstmals bieten Stadt und Landkreis Bayreuth mit der neuen Internetplattform www.greatplace2brain.de eine komplette Übersicht zu allen Angeboten in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT).

22 Einrichtungen in der Region Bayreuth bieten für Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schülern wie auch Erwachsene Angebote im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT).

MINT als Schlüsselkompetenz für die Digitalisierung

Als Erfinder/in bei Jugend forscht, beim 3-D-Druck Projekt im FabLab, bei MINT Angeboten der Uni Bayreuth, des Schülerforschungszentrums oder im MINTPhil Mal, all dies ist in Bayreuth möglich. Wahrlich ein großartiger Ort, um zu gestalten, forschen und „die Hirne rauchen zu lassen“, ein „Great Place to Brain“.

Ab sofort können Angebote schnell und einfach auf der neuen MINT-Webseite www.greatplace2brain.de gefunden werden. Die Seite bietet eine Übersicht zu Einrichtungen, Veranstaltungsterminen, aktuelle Meldungen sowie Informationen für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Unternehmen, Lehrkräften und pädagogischen Fachkräften.

Parallel finden Sie unter dem hashtag #greatplace2brain News und Tipps auf Facebook und Instagram.

Unterstützung bei der Parktikums- und Jobsuche

Auch bei der Praktikums- oder Jobsuche in der MINT-Berufswelt Bayreuth unterstützt die MINT-Region Bayreuth gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Jugendliche beim Berufseinstieg.

 

Mit dem Wettbewerb Jugend forscht am 21. und 22. Februar, den Berufsorientierungstagen Girls´ und Boys´Day am 28. März und den neuen Kursen am Schülerforschungszentrum stehen die nächsten Veranstaltungen fest.

Die Koordinator/innen des MINT-Netzwerks Eva Rundholz und Matthias Mörk von der Stadt Bayreuth sowie Stefanie Raab-Somabe von der Universität Bayreuth planen schon darüber hinaus: so bietet die MINT-Region für Schulklassen in diesem Jahr auch wieder Unternehmenstouren, Unternehmenspraktika und Schulbesuche zu zahlreichen MINT-Themen an. Hinzu kommen Lehrerfortbildungen, die in Zukunft weiter ausgebaut werden sollen.

 

22 Anbieter lassen dich die MINT-Welt erleben
Am 3-D-Drucker - Die Digitalisierung gestalten

 

 

Gefördert wird die MINT-Region durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie.

Ansprechpartner bei der Stadt Bayreuth

Matthias Mörk, Fachkräftemanagement
Tel. 0921 – 25 1187
Matthias.Moerk@stadt.bayreuth.de

Eva Rundholz, Regionalbeauftragte
Tel. 0921 – 25 1001
eva.rundholz@stadt.bayreuth.de