Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG


20.08.2018

Neues Wohnbauprojekt an der Tristanstraße

Gewog plant Nachverdichtung – Entwurf des Bebauungsplans liegt ab 20. August im Rathaus aus

Beim Stadtplanungsamt Bayreuth liegt ab Montag, 20. August, der Bebauungsplanentwurf für ein Projekt der Nachverdichtung in der Tristanstraße öffentlich aus. Die Planunterlagen können bis zum 27. September im Neuen Rathaus, Luitpoldplatz 13, 9. Obergeschoss (öffentliche Planauflage), während der allgemeinen Dienststunden (Montag, Dienstag und Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Mittwoch von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr) eingesehen werden. Sie sind während der Auslegungsfrist auch online abrufbar.

Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Gewog will auf dem fraglichen Areal zusammen mit den dahinterliegenden Flächen eine Wohnanlage im Grünen im Rahmen einer Nachverdichtung errichten. Das Gebiet an der Tristan- und Wotanstraße befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Festspielpark und stellt eine gute Wohnlage mit Nähe zur Innenstadt dar. Die nächste Bushaltestelle befindet sich an der Tristanstraße. Das Areal wird durch einen Lebensmittelmarkt mit Bäcker in unmittelbarer Nähe beziehungsweise in fußläufiger Entfernung an der Gravenreutherstraße optimal versorgt.

Wohnen mit Grün- und Freiraumqualitäten

Aus Sicht des Stadtplanungsamts eignet sich das aktuell brachliegende Grundstück aufgrund der vorhandenen Gegebenheiten für die Entwicklung von neu konzipierten Wohngebäuden mit mehreren Wohneinheiten und viel Grün- und Freiraumqualitäten. Weiterhin erbringt eine Nachverdichtung im Quartier benötigten Wohnraum für die Stadt.

Während der Auslegungsfrist besteht die Gelegenheit, sich zur Planung zu äußern und sie zu erörtern. Stellungnahmen können schriftlich oder mündlich zu Protokoll abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben. Mitarbeiter des Stadtplanungsamtes stehen montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und mittwochs zusätzlich von 14 bis 18 Uhr für Auskünfte zur Verfügung.