Stadt Bayreuth

IM FOKUS


13.04.2018

Öffentliche Generalprobe der Berliner Philharmoniker im Markgräflichen Opernhaus

Am Samstag, 21. April, ab 10 Uhr, werden an der Theaterkasse, Opernstraße 22, kostenlose Eintrittskarten für die öffentliche Generalprobe des Europakonzerts der Berliner Philharmoniker ausgegeben. Die Generalprobe findet am Montag, 30. April, um 18 Uhr, im wiedereröffneten Markgräflichen Opernhaus statt. Damit möglichst viele Klassikfans eine Chance auf die Generalprobe bekommen, werden pro Person nur jeweils zwei Karten ausgegeben.

Die Europakonzerte der Berliner Philharmoniker besitzen eine besondere Strahlkraft: Weltweit können Klassikfans im Rundfunk und im Fernsehen live das Gastspiel des Orchesters an einem jeweils kulturgeschichtlich bedeutsamen Ort Europas miterleben. Mit dieser Veranstaltung, die seit 1991 stattfindet, erinnern die Philharmoniker an ihre Gründung am 1. Mai 1882. 2018 spielt das Orchester im UNESCO-Welterbe Markgräfliches Opernhaus unter der Leitung des estnischen Dirigenten Paavo Järvi. Er hat die Berliner Philharmoniker seit seinem Debüt im Jahre 2000 regelmäßig dirigiert und leitete unter anderem das viel beachtete Festkonzert „50 Jahre Deutsch-Israelische Beziehungen“.

Im Markgräflichen Opernhaus spielen die Berliner Philharmoniker von Ludwig van Beethoven die Leonoren-Ouvertüre Nr. 3 C-Dur op. 72 sowie die Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60. Die Sopranistin Eva-Maria Westerbroek singt die Wesendonck-Lieder in der Orchestrierung von Richard Wagner und Felix Mottl.