Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG


09.05.2018

Premiere im Burgenland: Bayreuth lädt zum Bierfest in Gols

Schauplatz einer Bayreuther Premiere der besonderen Art war jüngst die Marktgemeinde Gols im Burgenland. Im Brauereihof der dortigen Brauerei Sautner fand das 1. Burgenländisch-Bayreuther Bierfest statt. Auf Initiative der Burgenländer präsentierte sich die Stadt Bayreuth unter Beteiligung der Brauereien Becher, Manns und Maisel mit Bier, fränkischen Bratwürsten und Obazden.

Bieranstich beim 1. Burgenländisch-Bayreuther Bierfest in Gols. | Foto: Stadt Bayreuth

Beim Bieranstich: Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe mit Landeshauptmann Hans Niessl (links), dem Bürgermeister von Gols Hans Schramml (rechts) und Brauereichef Markus Sautner (2. von links).

Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe zapfte gemeinsam mit dem Landeshauptmann des Burgenlandes Hans Niessl, dem Bürgermeister von Gols Hans Schramml und Brauereichef Markus Sautner das erste Fass Bier an. Der städtischen Delegation gehörten neben den Stadtratsmitgliedern Professor Dr. Werner Grüninger (CSU), Ernst-Rüdiger Kettel (Bayreuther Gemeinschaft), Thomas Bauske (SPD), Thomas Hacker (FDP) und Christopher Süss (Junges Bayreuth) auch mehrere Mitarbeiter des städtischen Hauptamtes an, die für die kulinarische Versorgung der Gäste sorgten.

Auf dem Programm des Bierfestes stand unter anderem ein Weißwurstfrühstück mit einer einstündigen Liveübertragung im Rundfunkprogramm des ORF. Musikalisch wurde die städtische Delegation vom Franken-Duo mit Siggi Stadter begleitet. Daneben umrahmten die in Bayreuth bekannte „Sautanz-Musi“ und die „Musi Banda Gramüposcha“ aus Gols das zweitägige Fest. Urlauber aus Bayreuth, die derzeit am nahen Neusiedler See ihren Urlaub verbringen, waren ebenso wie viele Burgenländerinnen und Burgenländer zu Gast in Gols.

Die Stadt Bayreuth und das österreichische Burgenland sind seit 1990 durch eine Kulturpartnerschaft miteinander verbunden. Sie dient vor allem der Zusammenarbeit in den Bereichen Kultur, Wissenschaft, Fremdenverkehr und Jugendpflege.