Stadt Bayreuth

15.11.2017

Projektgruppe trifft sich zum ersten Mal

Idee eines Stadtteilladens in der Hammerstatt soll weiterverfolgt werden

Nach einer Machbarkeitsstudie des Instituts für Nahversorgungsservices könnte die Nahversorgungssituation im Stadtteil Hammerstatt durch einen sogenannten Stadtteilladen deutlich verbessert werden. Das wurde bei einer Informationsveranstaltung des Quartiersmanagements Hammerstatt im September, bei der diese Machbarkeitsstudie den interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt wurde, deutlich. Daraufhin hatte sich die überwiegende Mehrheit der anwesenden Bürger dafür ausgesprochen, diesen Ansatz weiterzuverfolgen und gemeinsam ergebnisoffen zu untersuchen, inwieweit ein solches Projekt in der Hammerstatt umsetzbar ist. Es wurde zudem die Idee entwickelt, im Rahmen der Machbarkeitsstudie „Stadtteilladen Hammerstatt“ auch die bisherigen Überlegungen und Aktivitäten des Quartiersmanagements und der Stadt Bayreuth zu einem gastronomischen Angebot im Quartierstreff „Hammerstätter Hof“ zu konkretisieren. Hierzu findet nun am Donnerstag, 16. November, um 18.30 Uhr, im „Hammerstätter Hof“, Friedrich-Ebert-Straße 58, das Auftakttreffen der Projektgruppe statt, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind.