Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG


06.02.2019

„Punchlines“ in der Stadtbibliothek

RW21 wird Ausstellungsort eines internationalen Projekts aus Bayreuths Partnerstadt Annecy

Die Stadtbibliothek Bayreuth zeigt ab Freitag, 8. Februar, in der Galerie des RW21 die Ausstellung „Punchlines“. Zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 7. Februar, um 17 Uhr, werden Künstlerinnen und Künstler aus Annecy und Bayreuth Live-Painting zeigen. Das Ausstellungsprojekt, das bis Ende Februar zu sehen ist, findet im Austausch mit der Künstlergruppe „Art By Friends“ aus Bayreuths französischer Partnerstadt Annecy statt.

„Punchlines“ ist eine partizipative Ausstellung, die sich der Erforschung der Sprache widmet. Verschiedene Künstler beteiligen sich daran, um dieses Thema in seiner ganzen Vielfalt zu erforschen und in Kunst umzusetzen – von Lettering bis zur Live-Performance, über Workshops und digitale Medien. „Punchlines“ will alle Formen des Ausdrucks und der Kommunikation würdigen und in einen kreativen Prozess führen. Die Ausstellung wird international zu sehen sein. Durch die Einbeziehung lokaler Künstler und die Anpassung an die Besonderheiten jeder Stadt wird sich die Ausstellung bei jeder weiteren Station neu erfinden. Damit will „Art By Friends“ einen kulturellen und künstlerischen Austausch anstoßen mit dem Ziel, neue Kontakte, besonders zu Künstlerinnen und Künstlern aus den Partnerstädten von Annecy, wie Bayreuth, Cheltenham und Vincenza zu fördern.

Bayreuther Kunstschaffende machen mit

In Bayreuth macht die Ausstellung im RW21 Station. Die Stadtbibliothek ist der passende Ausstellungs- und Begegnungsort zum Thema Sprache.

Folgende Kunstschaffende aus Bayreuth werden die Ausstellung mit ihren Werken erweitern: Gudrun Schüler (Malerei), Michael Schoberth/Rebestyle Graffiti (Graffiti), Andrea Wunderlich (Kalligrafie), Monika Pellkofer-Grießhammer (Malerei und Grafik) und Susanne Seilkopf (Grafik).