Stadt Bayreuth

Verfahren über Antragstellung bis zum Projektabschluss

Förderfähige Projekte

Ihre Projektideen sollten zunächst grundsätzlich in die Richtung Förderung, Erhalt und Stärkung der Demokratie, Gestaltung von Vielfalt in der Gesellschaft und Vorbeugung gegen Extremismus gehen.

Bestenfalls hat Ihre Projektidee einen deutlichen Bezug zu einer der drei Säulen der lokale Strategie „Kinderstube der Demokratie“ der Stadt Bayreuth:

Zielgruppen

I. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene
II. Deren Eltern, Angehörige & Bezugspersonen
III. Multiplikator*en, d.h. ehren-, neben-, hauptamtlich in der Kinder- und Jugendhilfe und an anderen Sozialisationsorten Tätige
IV. Staatliche & zivilgesellschaftliche Akteur*innen

Antrag stellen

Sie sind jetzt der Meinung Ihre Projektidee passt in das spezifische Konzept der lokalen Strategie „Kinderstube der Demokratie“ der Stadt Bayreuth oder in die allgemeine Projektförderung von Demokratie leben! und möchten gerne eine Förderung beantragen?

Rufen Sie uns an und lassen Sie sich gerne und unverbindlich beraten. Wir sind Ihnen gerne bei der Förderung Ihres Vorhabens behilflich.

Projektberatung:
Kerstin Guthmann,
externe Koordinierungs- und Fachstelle Telefon: 0151 70603652

Natürlich können Sie auch direkt zu den Auftragsformularen greifen:

Antrags berechtigt ist/sind

zivilgesellschaftliche Organisationen, gemeinnützige Unternehmen – wie Vereine und Initiativen, NGOs (Nichtregierungsorganisationen)
Einrichtungen und Institutionen aller Art, die außerschulische, demokratiefördernde Projekte planen und dafür Sorge tragen, dass die Fördermittel ausschließlich für Zwecke im Sinne des Förderprogramms Demokratie leben! und der lokalen Strategie der Stadt Bayreuth 2020-2024 eingesetzt werden und grundsätzlich eine den Zielen unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung förderliche Arbeit gewährleisten.

Sie sollten mit den notwendigen Strukturen und Eigenmitteln ausgestattet sein, um ein Projekt, über den von Ihnen geplanten Zeitraum, planen und durchführen zu können, Sie Bestenfalls stehen Sie dabei in aktiver Kooperation mit anderen Organisationen. Sie sollten bereit und in der Lage sein, den Prozess eines Projektes entwickeln, beschreiben, durchführen und dokumentieren zu können. Das Ziel ist die nachhaltige Demokratiebildung von Menschen. Diese trägt zum Aufbau der lebendigen Demokratielandschaft Bayreuth bei.

Nicht antragsberechtigt sind:
Einzelpersonen, Solounternehmer*innen, gewinnorientierte Unternehmen, radikale oder antidemokratische Gruppierungen, Organisationen mit Verbindungen zu Sekten oder Ähnlichem, staatliche Einrichtungen oder Organisationen, u.Ä.

Förderhöhe und förderfähige Ausgaben

Grundsätzlich gibt es keine Beschränkungen oder Mindestförderhöhen.
Die Förderhöhe ist durch die vorhandene Budgetgröße im Aktions- und Initiativfonds der Partnerschaft für Demokratie der Stadt Bayreuth für das laufende Haushaltsjahr begrenzt und beträgt insgesamt 55.000€ pro Jahr.

Für jedes Vorhaben sind die Ausgangslage des Vorhabens (Anlass), der geplanter Ablauf des Projektes, die Projektziele, der Weg zur Erreichung der Ziele zu begründen und zu beschreiben, sowie die Zielgruppen zu definieren. Die kalkulierte Gesamtfinanzierung des zu fördernden Projektes ist darzulegen.

Förderfähig sind Ausgaben für die Sie einen Geldfluss nachweisen können, z.B. für Honorarkräfte, Verbrauchsmaterialien, Aufwandsentschädigungen für Ehrenamtliche, Mieten für externe Räume, Reisekostenentschädigung, externe Ausgaben zur Herstellung von Printerzeugnissen, etc.

Kosten, die durch das Projekt in Ihrer eigenen Einrichtung entstehen können als Eigenleistungen in die Finanzierungsplanung mit eingebracht werden.

Da auch nach Abschluss des Projektes, durch die Erstellung eines Verwendungsnachweises, noch Verwaltungsaufwand entsteht empfehlen wir, dass die Projektförderhöhe zum Antrags und Abrechnungsaufwand in einem angemessenen Verhältnis stehen sollte.

Rufen Sie uns dazu an, wir beraten Sie auch gerne bereits in frühem Planungsstand

Beschlussgremium Begleitausschuss

Ob und welche Projektvorhaben der Zielerreichung dienen entscheidet der Begleitausschuss und spricht eine Förderempfehlung aus. Der Begleitausschuss setzt sich zusammen aus lokalen Handlungsträgern der Bayreuther Zivilgesellschaft, Vertreter*innen des Jugendforums und Vertretungen aus diversen Ressorts der kommunalen Verwaltung.

Durchführung

Ihr Projekt darf nach dem Erhalt des Zuwendungsbescheids durch die Stadt Bayreuth durchgeführt werden. Natürlich führen Sie Ihr Projekt selbständig und eigenverantwortlich durch.

In Ihrer Öffentlichkeitsarbeit (Plakate, Flugblätter, Webseite, etc-.) ist der Fördermittelgeber mit dem vorgeschriebenen Logo zu verwenden.

Sie führen im Projektverlauf eine ordnungsgemäße Buchhaltung und haushalten wirtschaftlich und sparsam. Sie erstellen dabei Fotos, Videos oder andere Formen der Dokumentation, die Sie später zur Darstellung der Ergebnisse

Auf Wunsch begleiten und beraten wir Sie auch bei Ihrer Projektdurchführung oder stehen für Rat und Tat nahezu jederzeit zu Ihrer Verfügung.

Projektabschluss

Zum Abschluss des Projektes ist ein sogenannter Verwendungsnachweis zu erstellen. Dieser besteht aus :

 

Auch bei der Erstellung Ihres Nachweises stehen wir gerne beratend und hilfreich an Ihrer Seite!

Support

Um Ihnen die Projektierung mit dem administrativen Aufwand von Beantragung bis zur Abrechnung der Fördermittel so angenehm wie möglich zu machen bieten wir Ihnen den größtmöglichen Support. Telefonische oder persönliche Beratung, Formulierungshilfen, Fachliche Beratung und insbesondere zur Darlegung des Nachweises auch bereits vorgefertigte Formblätter. Auf Wunsch unterstützen wir Sie frühzeitig bei der Zusammenstellung des Verwendungsnachweises und der Belege, um etwaige Nachfragen so weit wie möglich zu verhindern. Sprechen Sie uns einfach dazu an.

Ziele und Wirkungen

Unsere Demokratie braucht eine starke Zivilgesellschaft. Diese setzt sich ein und verhindert Extremismus, Ideologien der Ungleichwertigkeit und der Menschengruppenverachtung und sonstige demokratiefeindliche Phänomene.

Wir streben ein lebendiges, friedliches, vielfältiges, gleichberechtigtes, solidarisches und vor allem demokratisches Zusammenleben unserer Gesellschaft an.

Tragen auch Sie dazu bei!

Hilfe und Unterstützung

Hilfe und Unterstützung kann Ihnen in jeder Phase Ihres Projektlebens zugesichert werden. Machen Sie zahlreich Gebrauch davon! Wir freuen uns über Ihre Projekte.

Ihre Partnerschaft für Demokratie

Eine Partnerschaft aus:

Schoko e.V.
Koordinierungs- und Fachstelle
Kerstin Guthmann
demokratie@schoko-bayreuth.de
Telefon 0151 70603652

Stadt Bayreuth
Amt für Kinder, Jugend, Familie und Integration
Manuela Solley
manuela.solley@stadt.bayreuth.de
Telefon 0921 25-1119

 

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

Newsletter

Hier gehts zur Newsletteranmeldung der Stadt Bayreuth

zur Newsletteranmeldung