Stadt Bayreuth

Bau- und Renovierungsabfälle

Als Bauabfälle gelten alle Abfälle, die bei Bau- und Renovierungsmaßnahmen anfallen. Sie können in der Regel aufgrund ihrer Art und Menge nicht über die Restmülltonne entsorgt werden. Stattdessen ist der Bauherr dazu verpflichtet, diese auf eigene Kosten zu entsorgen. Der Bauherr spart mit einer ordnungsgemäßen und getrennten Entsorgung der Bauabfälle Kosten und leistet gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz.

Bauschutt

Hierzu zählen z.B.

  • mineralische Abfälle
    • unbelasteter Bodenaushub (Erde, Natursteine),
    • Bauschutt (Beton, Fliesen, Keramik, Mauerwerk, Porzellan, Sanitärkeramik, Ziegel),
    • Glas (Flachglas, Glasbausteine, Spiegel, Tischplatten),
    • mineralisches Dämmmaterial (Glas- und Mineralwolle),
    • Gips/Gipskartonplatten,
    • Porenbeton (Ytong) und
    • Putze
  • sonstige Bauabfälle
    • Metall (Armaturen, Heizkörper) und
    • Holz (Bretter, Dachbalken, Türen, Türzargen) oder
    • andere Materialien (Asbestzement, Baustyropor, Dachpappe, Fenster, Kunststoffrohre, Laminat, Öltank, Parkett, Tapeten)
  • Verpackungsmaterialien
    • Styropor
    • Folien

Wo kann man Bauabfälle entsorgen?

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

Newsletter

Hier gehts zur Newsletteranmeldung der Stadt Bayreuth

zur Newsletteranmeldung