Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG


Reststoffdeponie Heinersgrund

Auf der Reststoffdeponie Heinersgrund werden nicht verwertbare, inerte Abfälle, die der Deponieklasse II entsprechen, abgelagert.

Deponie Heinersgrund

Angenommen werden Abfälle, die in der Stadt oder dem Landkreis Bayreuth angefallen sind.

Durch den Betrieb der Deponie erfüllen Stadt und Landkreis Bayreuth die Forderung des Bayerischen Abfallwirtschaftsgesetzes  zur Vorhaltung einer Deponie mit einer ausreichenden Nutzungsdauer.

Ein ortsnaher Deponiestandort mit moderaten Gebühren ist ein wichtiger Faktor für die Wirtschaft einer Region. Privatpersonen haben auch ihren Nutzen aufgrund kurzer Wege und geringer Kosten.

Anlieferer, ausgenommen private Haushalte, müssen vor der Anlieferung gefährlicher Abfälle einen elektronischen Entsorgungsnachweis, für die Anlieferung von nicht gefährlichen Abfällen eine Abfalldeklaration (grundlegende Charakterisierung) einreichen. Eine Abfallannahme ist nur nach Vorlage der Annahmeerklärung der Stadt Bayreuth und bei gefährlichen Abfällen mit Bestätigung der zuständigen Behörde möglich.

Abfälle, wie z. B. Asbestzement, Mineralfaserabfälle, gipshaltiger Bauschutt, Gasbeton/Porenbeton können an drei Tagen in der Woche angeliefert werden.

Die jeweiligen Annahmebedingungen und Ablagerungspreise für die verschiedenen Abfälle finden Sie in den Infoblättern der Deponie am Ende des Artikels unter der Überschrift „Infoblätter“.

Reststoffdeponie Heinersgrund
Ramsenthal, Ortsteil Heinersgrund
Beschilderung folgen
Telefon 0921 251848

Öffnungszeiten
Mo: 7 Uhr –15 Uhr
Mi: 7 Uhr – 12 Uhr
Fr: 7 Uhr – 15 Uhr
Di + Do: geschlossen

Letzte Anlieferung:
15 Minuten vor Ende der Öffnungszeit; bei Anlieferung asbesthaltiger Abfälle 30 Minuten

Ansprechpartner

Am Bauhof 5, 95445 Bayreuth
Tel.: 0921 251848
Fax: 0921 251815
stadtbauhof@stadt.bayreuth.de