Stadt Bayreuth

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und intensiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Folgende Projekte wurden/werden in der Stadt Bayreuth umgesetzt:

Umrüstung bzw. Sanierung der Straßenbeleuchtung des Wohngebietes Richthofenhöhe auf LED-Technik

Projektlaufzeit: 01.08.2017-14.12.2017

Projektziel: Förderung des Klimaschutzes

Förderkennzeichen: 03K05109 (https://ptj.de/Klimaschutzinitiative-kommunen)

Projektbeschreibung:

Im Zuge des Förderprogramms „Investive Klimaschutzmaßnahmen – Sanierung der Außen- und Straßenbeleuchtung“ vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit wurde vom Tiefbauamt der Stadt Bayreuth eine Umrüstung bzw. Sanierung der Straßenbeleuchtung des Wohngebietes Richthofenhöhe auf LED-Technik durchgeführt.

Es wurden im Zeitraum vom 01.08.2017-14.12.2017 37 alte Quecksilberdampf-Straßenleuchten gegen neue LED-Zylinderstraßenleuchten mit automatischer Absenkung des Lichtstromes auf 50 Prozent ab 23 Uhr installiert. Dabei werden durch die Reduzierung der Energieverbräuche 213 t schädliches CO2 Treibhausgas in den nächsten 20 Jahren eingespart. 

Logo des Bundesumweltministeriums
Logo des Projektträgers und Forschungszentrums Jülich

KSI: Sanierung der Innen- und Hallenbeleuchtung in der Oberfrankenhalle der Stadt Bayreuth

Projektlaufzeit: April 2018 bis Oktober 2018

Projektziel: Förderung des Klimaschutzes

Förderkennzeichen: 03K08233

Projektträger: https://ptj.de/Klimaschutzinitiative-kommunen

Projektbeschreibung:

Im Zuge des Förderprogramms: „Klimaschutz in sozialen kulturellen und öffentlichen Einrichtungen – Kommunalrichtlinie“ wird die Innen- und Hallenbeleuchtung der Oberfrankenhalle der Stadt Bayreuth saniert. Es werden insgesamt 145 Halogen- und Halogenmetalldampfleuchten durch 132 LED-Leuchten ersetzt. Durch die Modernisierung werden 392.006 kWh/a Elektroenergie eingespart. Das entspricht einer CO2-Einsparung von 4.626 t über die Lebensdauer der Leuchten. Die Lebensdauer der Leuchten beträgt ca. 20 Jahre.

Logo des Bundesumweltministeriums
Logo des Projektträgers und Forschungszentrums Jülich

KSI: Sanierung der Innen- und Hallenbeleuchtung in der Eissporthalle der Stadt Bayreuth

Projektlaufzeit: April 2018 bis Oktober 2018

Projektziel: Förderung des Klimaschutzes

Förderkennzeichen: 03K08234

Projektträger: https://ptj.de/Klimaschutzinitiative-kommunen

Projektbeschreibung:

Im Zuge des Förderprogramms: „Klimaschutz in sozialen kulturellen und öffentlichen Einrichtungen – Kommunalrichtline – .“ wird die Innen- und Hallenbeleuchtung der Eissporthalle / Kunsteisstadion der Stadt Bayreuth saniert. Es werden insgesamt 111 Halogen- und Halogenmetalldampfleuchten durch 56 LED-Leuchten ersetzt. Durch die Modernisierung werden 131.171 kWh/a Elektroenergie eingespart. Das entspricht einer CO2-Einsparung von 1.548 t über die Lebensdauer der Leuchten. Die Lebensdauer der Leuchten beträgt ca. 20 Jahre.

Logo des Bundesumweltministeriums
Logo des Projektträgers und Forschungszentrums Jülich

KSI: Energieeffiziente LED-Innenbeleuchtung im Sportzentrum Bayreuth

Projektlaufzeit: Januar 2019 bis Oktober 2019

Projektziel: Förderung des Klimaschutzes

Förderkennzeichen: 03K07925

Projektträger: https://ptj.de/Klimaschutzinitiative-kommunen

Projektbeschreibung:

Im Zuge des Förderprogramms: „Klimaschutz in sozialen kulturellen und öffentlichen Einrichtungen – Kommunalrichtline – .“ wird die Innen- und Hallenbeleuchtung im Sportpark Bayreuth saniert. Es werden insgesamt 109 Halogenmetalldampfleuchten und Kompaktleuchtstofflampen durch 77 LED-Leuchten ersetzt. Durch die Modernisierung werden 109.192 kWh/a Elektroenergie eingespart. Das entspricht einer CO2-Einsparung von 1.288 t über die Lebensdauer der Leuchten. Die Lebensdauer der Leuchten beträgt ca. 20 Jahre.

Logo des Bundesumweltministeriums
Logo des Projektträgers und Forschungszentrums Jülich

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG