Stadt Bayreuth

03.05.2019

Schein und Sein: Residenztage 2019 in Bayreuth

Rauschendes Fest für die ganze Familie im Neuen Schloss, im Hofgarten und im Markgräflichen Opernhaus

Es ist wieder soweit: Die 15. Residenztage Bayreuth stehen an. Nach der Wiedereröffnung des Markgräflichen Opernhauses im vergangenen Jahr mit einem rauschenden Fest möchte die Bayerische Schlösserverwaltung auch in diesem Jahr wieder feiern: Am ersten Maiwochenende (3. bis 5. Mai) lädt sie unter dem Motto „Schein und Sein“ ins Neue Schloss und ins Markgräfliche Opernhaus ein. Prunk und Pracht waren im Barock besonders beliebt; doch was war dabei Sein – und was nur Schein?

Picknick im "Hoheitengärtchen". | Foto: Bayerische Schlösserverwaltung

Am Samstag, 4. Mai, erwartet die Besucher von 9 bis 18 Uhr ein rauschendes Fest für die ganze Familie im Neuen Schloss und Hofgarten sowie im Markgräflichen Opernhaus. Gemeinsam mit Wilhelmines Zeitgenossen kann man es sich im Hofgarten für ein Picknick gemütlich machen; dazu dürfen Speisen und Getränke selber mitgebracht werden. Kurzentschlossene können sich an Essensständen des Veranstalters verpflegen. Ob salzig, süß oder sauer – für jeden Gaumen ist etwas dabei. Als Rahmenprogramm gibt es Musik, Tanz, Workshops und Führungen rund um das bunte Treiben der Markgräfin Wilhelmine und ihres Hofstaats. Die Mitmachstationen laden kleine und große Besucher zum Kritzeln, Kleben und Kleckern ein. Oder schwingen Sie die Kugel bei einem der barocken Gartenspiele im Hoheitengärtchen.

Konzertabend der Musica Bayreuth

Bereits am Freitag, 3. Mai, und ein weiteres Mal am Samstag, 4. Mai, lädt die Musica Bayreuth zum fulminanten Konzertabend: Die junge deutsch-französisch-ungarische Philharmonie bringt Musiker aus Europa zusammen, die sich zu einem Konzerterlebnis voller Energie und Leidenschaft vereinen.

Sonderprogramm im Opernhaus

Am Sonntag, 5. Mai, steht das Markgräfliche Opernhaus mit einem abwechslungsreichen Sonderprogramm im Mittelpunkt. Während die kleinen Gäste in Begleitung einer Hofdame das Opernhaus entdecken, erfahren die Erwachsenen mehr über den „Tanz zwischen Wasser und Erde“: Spezialistinnen der Schlösserverwaltung sprechen über die Herausforderung der Rekonstruktion zweier barocker Tanzkostüme.

Am Nachmittag können Besucher dann in die Welt der barocken Musik eintauchen und sich vom Ensemble TriFoglio in das „Schein und Sein“ der barocken Opernwelt entführen lassen.

(Quelle: Bayerische Verwaltung der Schlösser, Gärten und Seen)

Das Programm der Residenztage Bayreuth finden Sie im Internet unter www.bayreuth-wilhelmine.de. Zudem wird es in Kürze an den Museumskassen der Bayreuther Schlösser sowie bei der Tourist-Information Bayreuth (Opernstraße 22) erhältlich sein. Der Kartenvorverkauf startet am 1. April 2019 um 9 Uhr.

Weitere Informationen zu den Residenztagen und der Welt der Wilhelmine unter www.bayreuth-wilhelmine.de.

Themenführungen im Richard Wagner Museum

Anlässlich der Residenztage bietet auch das Richard Wagner Museum ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt. Prunk und Pracht waren im Barock besonders beliebt. Doch was war dabei Sein – und was nur Schein? Unter diesem Motto steht auch die Themenführung „Die Ornamente weg“ am Samstag, 4. Mai, um 15.15 Uhr, die die Entwicklung vom barocken Welttheater zu Richard Wagners Gesamtkunstwerk im Markgräflichen Opernhaus und im Richard Wagner Museum erfahrbar macht.

Eine weitere Themenführung zu Schmuck und Putz Richard und Cosima Wagners findet am Samstag, 4. Mai, um 14 Uhr, und am Sonntag, 5. Mai, um 11 Uhr, statt. Kinder von sechs bis zwölf Jahren können zudem am 4. Mai, um 11 und um 14 Uhr, Bühnenbildmodelle im Schuhkarton basteln.

Anmeldungen sind per Mail an info@wagnermuseum.de oder telefonisch unter 0921 7572816 möglich. Weitere Infos gibt’s unter www.wagnermuseum.de.