Stadt Bayreuth

23.05.2019

Neues Angebot für Schülerpraktika zur Berufsorientierung

Um dem Fachkräftemangel zu begegnen und Schülerinnen und Schüler langfristig in der Region Bayreuth zu halten, startet die Wirtschaftsförderung mit dem Projekt „Stay in Bayreuth“ einen umfassenden Praktika-Service für Schulen und regionale Unternehmen.

Passgenaues Matching zwischen Schülern und Unternehmen beim neuen Schulpraktika-Angebot der Wirtschaftsförderung.
Bild und Anlesebild: Fotolia

Stay in Bayreuth – Starte deine Karriere in der Region

Praktika zur Berufsorientierung bieten Schülerinnen und Schülern die Chance, in Berufe und Unternehmen hinein zu schnuppern. Damit soll es ihnen später leichter fallen, sich für einen Beruf zu entscheiden.

Um den Schülerinnen und Schülern in Stadt und Landkreis einen schnellen und breit gefächerten Überblick zu vermitteln, bietet die Wirtschaftsförderung
der Stadt Bayreuth Schulen ab sofort ein umfassendes Angebot aller Praktikumsplätze in den regionalen Unternehmen an. Dieses Angebot ist für Schulen wie Unternehmen kostenfrei.

So einfach geht’s:

  1. Schulen melden online der Wirtschaftsförderung der Stadt Bayreuth ihre geplanten Praktikumstermine, sowie deren Dauer.
  2. Die Wirtschaftsförderung erfragt bei regionalen Unternehmen die Praktikumsmöglichkeiten für die gemeldeten Zeiträume. Es erfolgt eine Abfrage für alle Schulen, so dass der Aufwand für die Unternehmen bei einem Eintrag pro Jahr gering bleibt.
  3. Die Schulen in Stadt und Landkreis bekommen alle Praktikumsplätze für ihren jeweiligen Zeitraum mit Kurzbeschreibung und Ansprechpartner in den Unternehmen gemeldet. Die Bewerbung erfolgt durch die Schülerinnen und Schüler selbst.

Unternehmen und Schulen benötigen künftig nur noch eine Online-Meldung

Vorteile für Schulen und Unternehmen sind:

  • Die Schülerinnen und Schüler können aus einer breiten Auswahl an Praktikumsplätzen auswählen
  • Genaues Matching – dadurch keine unnötigen Bewerbungen, kaum Absagen
  • Schülerinnen und Schüler bekommen einen umfassenden Eindruck über die Arbeitsmöglichkeiten vor Ort und die späteren Jobchancen
  • Auch kleinere Betriebe vor Ort rücken in den Fokus
  • Unternehmen erreichen mit geringem Aufwand alle Schulen in der Region

Schulen und Unternehmen werden in den nächsten Wochen automatisch durch die Wirtschaftsförderung kontaktiert. Für Fragen im Vorfeld steht Ihnen gerne der Fachkräftemanager Matthias Mörk, matthias.moerk@stadt.bayreuth.de, Tel. 0921 / 25 1187 als Ansprechpartner zur Verfügung.