Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG


03.07.2018

Silvia, das neue Mitglied der Eselfamilie

Es gibt wieder neuen Nachwuchs unter den weißen Eseln am Röhrensee. Am Mittwoch, 27. Juni 2018, um 4 Uhr, erblickte die Tochter der Eselstute „Franzi“ und des Eselhengstes „Kronprinz Rudolf“ das Licht der Welt. Für Stute Franzi ist dies nach Sohn Richard schon das zweite Fohlen, das hier in Bayreuth geboren wurde.

OB Merk-Erbe mit der kleinen Eselin Silvia

Die offizielle Bekanntgabe des Namens der kleinen Eseldame am Röhrensee ließ sich auch Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe (links) nicht entgehen. Gemeinsam mit dem Leiter des Stadtgartenamtes Robert Pfeifer sowie Franzis und Silvias Pflegerin Manuela Wengert “tauften” sie den Neuankömmling.

Die kleine Eseldame wurde auf den Namen „Silvia“ getauft – nach Königin Silvia von Schweden, die im letzten Jahr bei den Bayreuther Festspielen schon entzückt Bekanntschaft mit den Eseldamen Franzi und Cosima machen durfte. Königin Silvia von Schweden entpuppte sich als großer Fan der Barockesel.

Die weißen Esel sind ein Geschenk des österreichischen Burgenlandes anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Kulturpartnerschaft zwischen Bayreuth und dem Burgenland.