Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG


15.08.2019

Stadt ehrt Mitwirkende der Bayreuther Festspiele

Beim Traditionstermin in Haus Wahnfried gab’s auch das begehrte Bayreuther „Eichala“

Über 50 langjährige Mitwirkende der Richard-Wagner-Festspiele sind von der Stadt Bayreuth für ihr Engagement ausgezeichnet worden. Bei der traditionsreichen Feierstunde in Haus Wahnfried gab es für die Geehrten aus den Händen von Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe den begehrten Bayreuther Bierkrug „Eichala“ oder einen Glaskubus des Festspielhauses sowie Medaillen und Gutscheine.

Ehrung langjähriger Mitwirkender der Bayreuther Festspiele in Haus Wahnfried
In Haus Wahnfried hat die Stadt langjährige Mitwirkende der Bayreuther Festspiele geehrt.

Die Oberbürgermeisterin bedankte sich im Beisein von Festspielleiterin Katharina Wagner und Geschäftsführendem Direktor Holger von Berg bei den langjährigen Mitwirkenden für ihre Verbundenheit mit den Bayreuther Festspielen und damit auch mit der Stadt Bayreuth.“Unsere Festspiele, sie tragen zum Image der Stadt bei, sind oftmals Ursache für Bewertungen über die Stadt. Sie alle, die wir heute ehren, tragen durch Ihr Tun und Ihre Leistung dazu bei, dass Bayreuth die erste Adresse der Wagner-Welt ist und bleibt“, so Merk-Erbe. Bayreuth werde, neben vielem anderen, als eine offene, eine fröhliche, eine zugewandte Stadt wahrgenommen. „Auch daran haben Sie, haben die Mitwirkenden der Festspiele und ihre Familien ihren Anteil, bereichern sie doch das Leben in unserer Stadt auf vielfältige Weise.“

Auf die mit Abstand längste Zeit als Mitwirkende des Festspielbetriebs konnte bei der diesjährigen Ehrung Maskenbildnerin Johanna Nagel zurückblicken. Sie arbeitet seit 40 Jahren für die Bayreuther Festspiele, gefolgt von Chorsängerin Gabriele Neugebauer, technischem Oberinspektor Lothar Grassl und Bühnenhandwerker Petr Pleva, die jeweils über drei Jahrzehnte Festspielgeschichte mitgestaltet haben. Auf inzwischen 27 Jahre bringt es Chordirektor Eberhard Friedrich, der ebenfalls mit einem „Eichala“ ausgezeichnet wurde.

Die Schar der Festspieljubilare umfasste auch diesmal nahezu alle relevanten Sparten des Festspielbetriebs am Grünen Hügel – von der Dramaturgie über Kostümbildner, Lichtdesign, Solisten und Regieassistenten bis hin zu Orchestermusikern, Chorsängern, Statisterie und Maskenbildnerei.

Die Geehrten

DRAMATURGIE

5 Jahre: Daniel Weber

KOSTÜMBILDNER

5 Jahre: Thomas Kaiser

LICHTDESIGN

5 Jahre: Reinhard Traub

SOLISTEN

10 Jahre: Stephen Gould, Petra Lang

5 Jahre: Tansel Akzeybek, Raimund Nolte, Wilhelm Schwinghammer, Kay Stiefermann, Michael Volle

REGIEASSISTENT

10 Jahre: Andreas Rosar

STUDIENLEITER UND MUSIKALISCHER ASSISTENT

10 Jahre: Hartmut Keil

CHOR

30 Jahre: Gabriele Neugebauer

27 Jahre: Chordirektor Eberhard Friedrich

20 Jahre: Winfried Fußy, Lothar Helm, Thomas Unger

10 Jahre: Boris Beletskiy, Karel Pajer, Manfred Reich, Martin Wistinghausen, Delf Lammers

ORCHESTER

20 Jahre: Wolfram Große, Stefan W. Fink, Peter Heckle, Sorin Ionescu

10 Jahre: Alexander Bartha, Martin Flade, Roland Henn, Tobias Martin

MASKENBILDNEREI

40 Jahre: Johanna Nagel

20 Jahre: Andrea Ferri Notthoff

10 Jahre: Marina Hofner, Annett von Nordheim

KOSTÜMABTEILUNG

20 Jahre: Helga Linz

10 Jahre: Cathleen Boetzel, Christiane Fichtner, Susanne Roßbach

TECHNIK

30 Jahre: Lothar Grassl, Petr Pleva

10 Jahre: Tom Tetzel, Michaela Hein, Silvio Bäßler, Thomas Ratzinger, Uwe Stahl

STATISTERIE

20 Jahre: Annette Bookjans, Stefan Kossmann, Irmgard Seemann, Eberhard Spaeth

10 Jahre: Claudia Köstler, Katrin Schamel, Ivonne Seiffert, Larissa Weishäupl

Newsletter

Hier gehts zur Newsletteranmeldung der Stadt Bayreuth

zur Newsletteranmeldung