Stadt Bayreuth

15.12.2017

Umfrage zum Projekt Stadtteilladen Hammerstatt

In den nächsten Tagen werden Fragebögen in der Hammerstatt und den angrenzenden Quartieren verteilt – Beteiligung ist auch online möglich

Mit einer Umfrageaktion will die Projektgruppe für einen Stadtteilladen in der Hammerstatt das Konzept eines multifunktionalen Treffpunktes mit Lebensmittelangebot und Gastronomie weiter vorantreiben. Entsprechende Fragebögen werden in den kommenden Tagen verteilt, eine Beteiligung an der Umfrage ist aber auch online möglich.

Bei einer öffentlichen Informationsveranstaltung zur Machbarkeitsstudie „Stadtteilladen Hammerstatt“ Ende September im Hammerstätter Hof hatte das Seßlacher Institut für Nahversorgungsservices erläutert, wie die Nahversorgungssituation in der Hammerstatt durch einen Stadtteilladen deutlich verbessert werden könnte. Die überwiegende Mehrheit der anwesenden Bürgerinnen und Bürger hatte sich an diesem Abend dafür ausgesprochen, diesen Ansatz weiterzuverfolgen und gemeinsam ergebnisoffen zu untersuchen, inwieweit ein solches Projekt in der Hammerstatt umsetzbar ist.

Fragebogenaktion bis zum 31. Januar

Eine zwischenzeitlich gegründete Projektgruppe, die sich aus Bürgerinnen und Bürgern der Hammerstatt, örtlichen Händlern, weiteren Akteuren der Quartiersentwicklung sowie Vertretern der Stadtverwaltung zusammensetzt, hat bereits einen ersten gemeinsamen Beschluss gefasst: In die Machbarkeitsstudie zu einem Stadtteilladen sollen auch die Wünsche vieler Bürgerinnen und Bürger nach einem gastronomischen Angebot und einem Treffpunkt in der Hammerstatt einfließen. Als Grundlage für die weitere Arbeit findet nun bis zum 31. Januar kommenden Jahres eine umfangreiche Fragebogenaktion statt.

Mit der Umfrage möchte die Projektgruppe vor allem erfahren, ob sie mit den bisherigen Überlegungen auf dem richtigen Weg ist beziehungsweise ob der Wunsch nach Anpassungen und Veränderungen besteht. Es geht darum, den Gedanken, Meinungen und Einkaufsgefühlen sowie den Wünschen der Hammerstätter nach einer Gastronomie mit Treffpunkt nachzuspüren, da das Konzept eines multifunktionalen Treffpunktes mit Lebensmittelangebot und Gastronomie sowie die Auswahl der Anbieter vor allem von den Bürgerinnen und Bürgern mitgestaltet werden soll.

In den nächsten Tagen werden daher entsprechende Fragebögen in der Hammerstatt sowie den unmittelbar angrenzenden Quartieren verteilt. An der Umfrage kann aber auch online unter teilgenommen werden.