Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG


04.02.2019

Umwelt- und Naturschutzpreis für Dr. Pedro Gerstberger

Der Umwelt- und Naturschutzpreis 2018 der Stadt Bayreuth geht an den ehemaligen wissenschaftlichen Mitarbeiter am Lehrstuhl für Pflanzenökologie der Universität Bayreuth, Dr. Pedro Gerstberger. Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe hat die Auszeichnung jetzt im Rahmen einer Feierstunde im Neuen Rathaus überreicht.

Dr. Pedro Gerstberger und Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe
Dr. Pedro Gerstberger und Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe

Dr. Gerstberger arbeitet seit vielen Jahren an Alternativen zum Maisanbau, der mit Nachteilen für Natur und Umwelt verbunden ist. Vor allem die ökologischen Vorteile der Becherpflanze gegenüber dem Mais haben Dr. Gerstberger in den vergangenen Jahren in besonderem Maße beschäftigt. „Mit seiner Forschung hat Dr. Pedro Gerstberger den Weg bereitet für eine wirkliche Alternative im Bereich der Energiepflanzen für Biogasanlagen“, so Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe in ihrer Laudatio. Dr. Gerstberger sei ein praxisnaher Forscher, der nach Lösungen suche, damit ein Weg für Klima- und Bodenschutz, ein Weg zur Förderung von Biodiversität und Erhalt unserer Kulturlandschaft gefunden werden kann. „Themen wie diese spielen für unser aller Zukunft wie für die Zukunft der uns nachfolgenden Generationen eine entscheidende Rolle.“ 

Darüber hinaus engagiert sich Dr. Gerstberger seit Jahrzehnten beim Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND), beim Landesbund für Vogelschutz sowie im Naturschutzbeirat der Stadt Bayreuth. Außerdem ist er Vorstandsmitglied im Verein Flora Nordostbayern. 

Der Umwelt- und Naturschutzpreis der Stadt wird in der Regel alle zwei Jahre verliehen und ist mit 1.500 Euro dotiert. Er wird für besondere Leistungen zum Schutz der Umwelt und Natur vergeben. Dies gilt besonders für Leistungen zur Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen, für die Erhaltung und Verbesserung von Umweltbedingungen, für die Optimierung des Wohnumfeldes der Stadt sowie für beispielhaftes ökologisches Bauen. Die Auszeichnung kann an einzelne Personen, an Personengruppen, aber auch an Initiativen, Vereine oder Verbände verliehen werden, die ihren Wohnsitz oder ihre Niederlassung im Stadtgebiet Bayreuth haben. Eine Auflistung der Preisträger ist im Internet unter www.ehrungen.bayreuth.de abrufbar.