Stadt Bayreuth

08.08.2019

Viel Interesse bei Kultur- und Kreativschaffenden an Vermarktungs- und Vertriebsstrategien

Zusammen mit dem Bayerischen Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft boten die Wirtschaftsförderungen von Stadt und Landkreis Bayreuth im Mai und im Juli Workshop Veranstaltungen an, die Vermarktungs- und Vertriebsstrategien speziell für AkteurInnen aus der Kreativbranche in den Mittelpunkt stellten. Beide waren sehr gut besucht und die TeilnehmerInnen konnten viele Anregungen mitnehmen, wie sie sich neue Märkte erschließen bzw. ihre Kundschaft besser erreichen.

Über das ganze Jahr hinweg gibt es vom Bayerischen Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft  in Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsförderungen von Stadt und Landkreis Bayreuth sowie dem städtischen Kulturamt Informationsveranstaltungen und Beratungsangebote speziell für Kultur- und Kreativschaffende. Zwar haben alle ExistenzgründerInnen anfangs viele Fragen, aber für KünstlerInnen und Kulturschaffende ist die Überlegung, von der eigenen Kreativität zu leben oder sich ein zweites Standbein aufzubauen, oftmals vonUnsicherheiten geprägt. Neben den übers Jahr verteilten statt findenden Orientierungsberatungen, in der so genannten bayernkreativSTUNDE hat das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft mit bayernkreativMITEINANDER ein Workshop-Format entwickelt, das gezielt für Kreative besonders relevante Themen anpackt.

An wechselnden Orten in ganz Bayern werden so Profis und Praktiker aus den unterschiedlichsten Branchen miteinander ins Gespräch gebracht. Dabei stehen die Themen im Mittelpunkt, die den eigenen Erfolg im Markt entscheidend beeinflussen können. In Bayreuth waren im Mai und Juli die Kultur- und Kreativschaffende aus der Region zu zwei sehr informativen Workshops rund um das Vermarkten und den Vertrieb eingeladen.

Workshop “Kreatives Vermarkten – neue Wege und Chancen erkennen”

Am 28. Mai fand im 12. Stock des Neuen Rathauses der bayernkreativMITEINANDER Workshop “Kreatives Vermarkten – neue Wege und Chancen erkennen” mit Mareike Roth statt. Die Mitgründerin und Geschäftsführerin des Nürnberger Design- und Strategiebüros hochE entwickelte mit den bunt zusammengesetzten Kultur- und Kreativschaffenden Neue Ansätze und Ideen, wie sie ihr Unternehmen aus der Vogelperspektive betrachten können und so die passende Zielgruppe für ihre Produkte und Geschäftsideen begeistern können.

TeilnehmerInnen und Referentin
Mareike Roth bei der Workshoparbeit; Foto © Stadt Bayreuth/Wirtschaftsförderung

So verschieden die TeilnehmerInnen –  vor allem Kunsthandwerk, Kulturveranstalter, Musikbranche – so angeregt war die Diskussion untereinander und mit der Referentin, mit Oliver Wittmann (Leiter Bayerischen Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft) sowie mit Vertreterinnen der städtischen Wirtschaftsförderung, um innovative Ansätze zur Vermarktung zu entwickeln und mögliche Ansprechpartner in der Region zu erkennen.

Workshop “Vertriebswege entdecken – eine Reise zum Kunden”

Ähnlich produktiv und gewinnbringend für die TeilnehmerInnen war der bayernkreativ­MITEINANDER-Workshop “Vertriebswege entdecken – eine Reise zum Kunden” am 18. Juli im historischen Sitzungssaal des Kunstmuseum Bayreuth.

Die Bayreuther Kreativ-Unternehmerin Kerstin Rank hatte mit ihrem Workshopangebot diesmal ein Heimspiel und gewährte mit ihrer engagierten und mitreisenden Art den TeilnehmerInnen, die v.a. aus dem Kunsthandwerk und der Medienbranche waren, Einblick in ihre Erfolgsgeheimnisse. Mit Ihrer Marke „Bag to life“ – Designertaschen und -accessoires aus hocheffizienten, recycelten Materialien der Flugzeugindustrie – ist sie seit 2007 aktiv und hat sich in der Region und der Branche einen Namen gemacht.

Mit Geduld und Hartnäckigkeit bei der klassischen Kundenakquise sowie mit Kreativität und Mut bei neuen Vertriebskanälen hat sich Kerstin Rank erfolgreich am Markt etabliert. Über klassische und Guerilla-Absatzwege konnte sie wichtig Kunden und neue Partner gewinnen. Als ausgezeichnete Kreativpilotin (Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2015) und Gewinnerin des german brand award ´17 ist einer ihrer vielen Tipps auch, die Teilnahme an Wettbewerben  zu nutzen sowie sich in der Branche und der Region gut zu vernetzen. Untereinander genauso wie mit Partnern aus dem Handel und anderen jeweils relevanten Branchen.

Begrüßung durch O. Wittmann, K. Rank und B. Kadner-Rausch
Begrüßung der TeilnehmenrInnen durch Oliver Wittmann (bayernkreativ), Kerstin Rank und Beate Kadner-Rausch (Stadt Bayreuth)
Kerstin Rank beim Vortrag
Die Referentin Kerstin Rank
Fotos © Bayern Innovativ GmbH/Lena Wenz

Coffee and connect – Kreativfrühstück der Kultur- und Kreativwirtschaft

Der Vernetzungsgedanke in der Region Bayreuth und darüber hinaus stand daher auch am Morgen des 18. Juli im Vordergrund. Im Nebenraum des Café Florian fanden sich gut 30 Kultur- und Kreativschaffende sowie Multiplikatoren, die sich der Brache verbunden fühlen, beim ersten Kreativfrühstück der Kultur-und Kreativwirtschaft in Bayreuth zusammen. Angeregt von Kerstin Rank, unterstützt vom Bayerischen Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft soll die Idee eines breiten Netzwerkes vorangebracht werden, dass Kultur- und Kreativwirtschaft und ihre Bedeutung für das wirtschaftliche und kulturelle Leben in der Region besser sichtbar machen.

Leiter bayerisches zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft & Kulturreferent der Stadt
Kertin Rank & Oliver Wittmann
Notizen beim Kreativfrühstück
Eindrücke vom Kreativworkshop; Fotos © Bayern Innovativ GmbH/Lena Wenz

 

Ausführliche Berichte über das Frühstück finden Sie auf der Seite von bayernkreativ  bzw. im Nordbayerischen Kurier.

Nächste Termine

Nächste Vernetzungstreffen mit Kerstin Rank findet voraussichtlich am 17. September um 18 Uhr im Café Florian statt. Geplant sind eine Vorstellungsrunde aller Beteiligten sowie die Organisation von Terminen und Strukturen. Bei Interesse an genaueren Informationen und der Aufnahme in einen Netzwerkverteiler senden Sie eine E-Mail an rank@ehrensache.biz.

Die nächsten Beratungstermine mit dem bayerischen Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft in Bayreuth finden in den Räumen der städtischen Wirtschaftsförderung am 22. Oktober statt. Anmeldungen für die bayernkreativSTUNDE laufen direkt über das Terminplanungsatool von bayernkreativ unter http://bayernkreativ.de/standorte/bayreuth/.